Kloakenanomalie

Definition

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?

Die Kloakenanomalie setzt sich zusammen aus :

Kloake:

  • gemeinsames Endorgan des Enddarms und der Allantois
  • später durch Septum urorectale in Harnkompartiment (Sinus urogenitalis) und Enddarmanlage unterteilt

Anomalien:

  • Analatresie: persistierende Analmembran
  • Rektumatresie: gestörte Bildung des Septum urorectale; intermediäre oder hohe Rektumatesie, oft mit Fisteln zum Urogenitaltrakt
  • Blasenekstrophie: Hemmungsfehlbildung vorderer Blasen - und Bauchwand; Schleimhaut der hinteren Blasenwand mit Trigonum vesicae liegt frei; unzureichende Entwicklung im vorderen Teil der Kloakenmembran

Ätiologie

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Kloakenanomalien sind angeborene Fehlentwicklungen

Epidemiologie

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Kloakenanomalie liegen derzeit keine Daten vor


Differentialdiagnosen

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Informationen sind bei der Kloakenanomalie von Bedeutung :

  • Beschwerden?
  • Familienanamnese?
  • Schwangerschaftsanamnese?

Diagnostik

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?

Folgende diagnostische Verfahren werden bei der Kloakenanomalie angewendet:

  • körperliche Untersuchung
  • Sonographie
  • ggf Karyogramm
  • Labor, ggf Hormonbestimmungen

Klinik

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?
  • Beschwerden bei der Kloakenanomalie sind individuell und je nach Fehlbildungen

Therapie

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?
  • Operative Korrektur ist die einzige Möglichkeit zur Therapie der Kloakenanomalie

Komplikationen

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?
  • Kontinenzprobleme sind die häufigste Komplikationen der Kloakenanomalie

Zusatzhinweise

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?

Differentialdiagnostisch:

  • chromosomale Fehlbildungen ausschließen, die zu Genital - Fehlentwicklungen führen können

Literaturquellen

Kloakenanomalie

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • Roche - Lexikon Medizin - Urban & Fischer
  • Ulfig N - Embryologie - Thieme

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen