Keratoconjunctivitis sicca

Synonyme: Trockenes Auge, Sicca-Syndrom, Tränenmangel

Definition

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Die Keratoconjunctivitis sicca ist eine Binde- und Hornhautentzündung aufgrund verminderter Tränenproduktion oder durch falsche Zusammensetzung des Tränenfilms (Benetzungsstörung).


Ätiologie

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursache der Keratoconjunctivitis sicca ist unklar, oft sind es generalisierte sekretorische Störungen von Drüsen und Schleimhäuten:

  • systemische Erkrankungen (z.B. rheumatoide Arthritis, Sjögren-Syndrom)
  • Infekte (viral, Trachom)
  • Toxine und Medikamente(z.B. Atropin, Beta-Blocker, Ovulationshemmer, Acetylsalicylsäure, Botulinustoxin) 
  • Vitamin-A-Mangel
  • Umwelteinflüsse
  • Kontaktlinsen
  • trockene Räume, Klimaanlagen
  • Hauterkrankungen (z.B. Pemphigus, Lyell-Syndrom, Stevens-Johnson-Syndrom)
  • hormonelle Störungen (z.B. Morbus Basedow)
  • Klimakterium
  • Lidschlussinsuffizienz, unvollständiger Lidschlag
  • Ektropium
  • Lidkolbome

Epidemiologie

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

In der augenärztlichen Praxis, mit 6-8 000 000 betroffenen Patienten, ist die Keratoconjunctivitis sicca das häufigste Krankheitsbild

  • Keratoconjunctivitis sicca tritt gehäuft im hohen Alter wegen Involution der Tränendrüse auf (Gipfel:40-50 Jahre)
  • Frauen häufiger betroffen (Menopause)

Differentialdiagnosen

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Bei Keratoconjunctivitis sicca sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Augenbrennen?
  • Fremdkörpergefühl?/ Trockenheitsgefühl?
  • Juckreiz?
  • Lichtscheu?
  • verschwommenes Sehen?
  • Verstärkte Reizung der Augen und reflektorischer Tränenfluss durch: längeres Lesen oder Fernsehen oder Umweltfaktoren (Wind, Kälte, niedrige Luftfeuchtigkeit)
  • Medikamentenanamnese

Diagnostik

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Keratoconjunctivitis sicca sind relevant:

  • Schirmer-Test; < 5mm: Verringerte wässrige Phase; normal, aber Aufreißzeit verkürzt (< 5 sek): Veringerter Muzinanteil
  • Spaltlampenutersuchung: Dilatierte Konjunktivalgefäße, perikorneale Injektion
  • Bengalrosaprobe
  • Impressionszytologie
  • Hormonstatus (bei Frauen)

Klinik

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Die Keratoconjunctivitis sicca kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • wie in Anamnese aufgezählt: Brennen, Jucken, Fremdkörper- und Trockenheitsgefühl im Auge
  • Lichtscheu und verschwommenes Sehen
  • konjunktivale Rötung
  • korneale Epithelfilamente
  • punktförmige Erosionen v.a. der unteren Hornhaut
  • muköse Plaques und vermehrt auch Schleimfäden
  • lidkantenparallele, konjunktivale Falten
  • 2 konjunktivale Dreiecke mit Basis zum Limbus in der Bengalrosafärbung
  • bei der Tränenfilmlipidschicht-Untersuchung korreliert das Lipidfilmmuster mit dem Schweregrad des trockenen Auges

Therapie

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Keratoconjunctivitis sicca umfassen folgendes:

  • Tränenersatzmittel (nach Möglichkeit ohne Konservierungsstoffe), nach Schweregrad mehrmals täglich bis stündlich
  • Nach Schweregrad ansteigende Viskosität und Häufigkeit der Applikation (bis 2 mal pro Stunde): Polyvidon (1 Tropfen), Hydroxypropylmethylcellulose (1 Tropfen)
  • Dexpanthenol (1 Salbenstrang) zur Nacht Hyaluronsärue (1 Tropfen) bei verzögerter Heilung
  • Silikonstöpsel (punctum plugs) in puncta lacrimala
  • Verödung der puncta lacrimala bei Therapieresistenz
  • Luftbefeuchter
  • Acetylcystein 10%ig
  • Brille mit Seitenschutz am Tag, Uhrglasverband nachts
  • Transplantation von autologer Glandula submandibularis

Komplikationen

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Komplikationen können bei Keratoconjunctivitis sicca auftreten:

  • kann chronisch werden
  • Infektionsgefahr erhöht
  • Hornhauttrübungen
  • Ulcus corneae
  • Pannus corneae

Zusatzhinweise

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Zusatzhinweise sollten bei Keratoconjunctivitis sicca beachtet werden:

  • Für Allergiker: Filmbildner in unkonservierten Einzeldosis-Ophtiolen ("sine" im Präparatenamen)
  • Kontraindiziert: Kortisontropfen und Vasokonstriktiva

Literaturquellen

Keratoconjunctivitis sicca

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2008) Lang, G.K - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  2. (2004) Reuter P – Springer Lexikon Medizin – Springer
  3. (2008) Ruß A – Arzneimittel pocket – Börm Bruckmeier
  4. (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer
  5. (2009) Dahlmann C - Crashkurs Augenheilkunde - Urban & Fischer, Elsevier
  6. (2008) Schmidt D - Tipps und Tricks für den Augenarzt, Problemlösungen von A – Z - Springer Verlag
  7. (2008) Kanski J - Klinische Ophthalmologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer, Elsevier
  8. (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer Verlag, Berlin
  9. (2003) Sachsenweger M - Augenheilkunde - Thieme
  10. (2001) Augustin A - Augenheilkunde - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Augenheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen