Juvenile Larynxpapillomatose

Definition

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • ist eine folgeschwere Erkrankung, die mit Heiserkeit im Kindesalter einhergeht

Ätiologie

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • Ursache ist wahrscheinlich intrapartal erworbene HPV-Infektion (humanes Papillomavirus 6 und 11)
  • die Papillomviren stimmen mit denen überein, die die Conylomata accuminata des äußeren weiblichen Genitals auslösen
  • der Nachweis untermauert die Hypothese einer Infektion des Neugeborenen schon unter der Geburt

Epidemiologie

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • erster Häufigkeitsgipfel besteht bereits vor dem 5. Lj.

Differentialdiagnosen

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • Inspektion
  • Lupenlaryngoskopie
  • Form der Papillome?
  • Welche Bereiche betroffen?
  • ausgeprägte Heiserkeit?
  • Atemnot?

Diagnostik

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • Untersuchung mit Lupenlaryngoskop = juvenile Larynxpapillome als flächenhaft wachsend, mit feinen, glasigen, himbeerartigen Schleimhautzotten, die wenig über das Schleimhautniveau hinausragen
  • oder als größere, traubenförmige gestielte Papillomverbände
  • meist sind die Stimmlippen und die Supraglottis befallen
  • seltener kommt eine subglottische Ausdehnung vor

Klinik

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • zwei dominierende Beschwerdebilder stehen im Vordergrung
  • ausgeprägte Heiserkeit
  • zunehmende Atemnot

Therapie

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • chirurgische Entfernung der Papillome
  • steht nicht so sehr die Radikalität der Entfernung als vielmehr die Sicherung der freien Atemwege und die Strukturerhaltung des stimmbildenden Organs im Vordergrund
  • radikale Eingriffe führen zu schwerwiegenden Funktionsstörungen der Stimmbildung oder u gravierenden Synechiebildung
  • deshalb bitte diese radikalen OP´s vermeiden
  • Tracheotomie streng kontrainduziert, da sonst Ausbreitung in den Tracheobronchialbaum
  • Abtragung der Papillome mit dem CO2-Laser, da schonender und blutungsärmer
  • alternativ zum Laser: sog. Saugkoagulation
  • bei starken Rezidiven = Kombination der laserchirurgischen Abtragung und einer interstitiellen lokalen alpha-Interferon-Theraphie möglich
  • eine systemische Interferonbehandlung ist bei schnellem Papillomwachstum indiziert
  • Therapieform ist jedoch mit nicht unerheblichen Nebenwirkungen belastet
  • wird die Interferonbehandlung abgesetzt, treten erneut Papillome auf

Komplikationen

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  • bei Kindern kann diese Erkrankung den gesamten Tracheobronchialbaum betreffen und in Form einer Lungenpapillomatose lebensbedrohlich verlaufen

Zusatzhinweise

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?

Prognose:

  • Wachstumstendenz erheblich
  • Neigung zu Rezidiven groß
  • manchmal spontanes Verschwinden der morpholog. Erscheinungen
  • teilweise nehmen Kinder ihre Papillome ins Erwachsenenalter mit
  • Erscheinungsbild entspricht dann dem der verhornten Larynxpapillome

Literaturquellen

Juvenile Larynxpapillomatose

Bearbeitungsstatus ?
  1. J. Strutz, W. Mann - Praxis der HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie - Thieme Verlag
  2. Gadner, Gaedicke, Niemeyer, Ritter - Pädiatrische Hämatologie und Onkologie - Springer Verlag
  3. G. Grevers, T. Haufschild, M. Polte - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Augenheilkunde, Dermatologie, Kurzlehrbuch für Pflegeberufe - Urban u. Fischer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen