Junktionale ektope Tachykardie

Definition

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der junktionalen ektopen Tachykardie (JET) kommt es zu verstärkten Automatie mit Fokuslokalisationen im Bereich des AV-Knotens.


Ätiologie

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Pathomechanismus der junktionalen ektopen Tachykardie:

  • AV-Knoten wird als ektoper Reizbildner aktiv
  • die Ventrikel werden vom AV-Knoten mit hoher Frequenz depolarisiert
  • die retrograde Leitung zu den Vorhöfen ist blockiert → so werden diese mit langsamer Frequenz von Sinusknoten aus erregt
  • es besteht eine VA-Dissoziation mit schneller Ventrikel- und langsamer Vorhoffrequenz [2]

Epidemiologie

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die junktionale ektope Tachykardie bei Patienten:

  • organischen Herzerkrankungen
  • unmittelbar nach Herz-Operationen
  • häufig bei Kleinkinder mit angeborenen Herzfehlern
  • im 1. Lebensjahr bei gesunden Säuglingen

Differentialdiagnosen

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die Diagnose der junktionalen ektopen Tachykardie wird nur durch das EKG gestellt.


Diagnostik

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der junktionalen ektopen Tachykardie sind relevant:

12-Kanal-EKG:

  • normale QRS- Konfiguration
  • mit dissozierten P-Wellen (normale Konfiguration wie bei Sinusrhythmus, wenn die Tachykardie retrograd keinen Anschluss aus dem Av-Knoten in den Vorhof findet) oder
  • mit nicht sicher erkennbaren P-Wellen im zeitlichen Verlauf des QRS- Komplexes (bei retrograden Anschluss an den Vorhof)
  • Frequenz bis zu 250/min [1]

Klinik

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die junktionale ektope Tachykardie kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Frequenz von 170-230/min
  • Hypotension

Therapie

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei junktionaler ektoper Tachykardie umfassen:

  • Klasse Ic Antiarrhythmika z.B. Flecainid 2x100-200mg p.o., Amiodaron 3-6x 200mg d1-10, Erhaltungsdosis 1x200mg an 5d/Woche p.o.
  • Kühlung der Körperkerntemperatur (nur passage in der postoperativen Phase)
  • Hochfrequenz-Katheterablation (Risiko: akzidentelle komplette Blockierung des AV-Knotens) [1]

Komplikationen

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die Komplikationen der junktionalen ektopen Tachykardie:

  • bis zu 50% aller JET können letal verlaufen

Zusatzhinweise

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die junktionale ektope Tachykardie ist die häufigste postoperative tachykarde Herzrhythmusstörung im Kleinkindesalter:

  • Inzidenz 6-11%
  • besonder nach Korrektur einer Fallot-Tetralogie

Literaturquellen

Junktionale ektope Tachykardie

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  2. (2008) Schumacher G, Hess J, Bühlmeyer K - Klinische Kinderkardiologie: Diagnostik und Therapie der angeborenen herzfehler - Springer
  3. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  4. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  5. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  6. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen