Inzidentalom der Nebenniere

Definition

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Das Inzidentalom der Nebenniere ist häufig eine zufällig entdeckte Raumforderung in der Nebenniere ohne klinische Symptome


Ätiologie

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Tumoren können sich hinter Inzidentalomen der Nebenniere verbergen:

  • Nebennierenrindenkarzinom
  • Phäochromozytom
  • Primärer Hyperaldosteronismus (Conn-Syndrom)
  • Cushing-Syndrom
  • Metastasen (z.B. Bronchial-CA)
  • Lipom
  • Sarkom

Epidemiologie

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Häufigkeit von Inzidentalomen der Nebenniere sind abhängig von Tumorart


Differentialdiagnosen

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Inzidentalome der Nebenniere treten per definitionem alsZufallsbefund auf.


Diagnostik

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?
  • bei Inzidentalomen < 1 cm ohne endokrine Symptomatik = Kontrolle des Befundes mit bildgebenden Verfahren (3 – 6 Monate)
  • bei Inzidentalomen > 1 cm erfolgt eine endokrine Serum- und Urin-Diagnostik; ist Befund negativ = Kontrolle mit bildgebenden Verfahren (Sono, CT); bei positiven Befund = Therapie je nach Grunderkrankung
  • bei Inzidentalomen < 5 cm ohne endokrine Symptomatik regelmäßige Kontrolle alle 3 Monate; bei Größenzunahme chirur. Exploration und Adrenalektomie
  • bei Inzidentalomen > 5 cm sollte, wegen möglicher maligner Entartung oder rasch progredienter Größenzunahme des Tumors, die Tumorexstirpation und Adrenalektomie erfolge
  • bei Tumoren < 6 cm kann auch eine endoskopische Adrenalektomie durchgeführt werden

Klinik

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?
  • Das Inzidentalom der Nebenniere hat keine klinische Symptome
  • Zufallsbefund als Raumforderung in der Nebenniere

Therapie

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?
  • bei Inzidentalomen < 1 cm ohne endokrine Symptomatik = Kontrolle des Befundes mit bildgebenden Verfahren (3 – 6 Monate)
  • bei Inzidentalomen > 1 cm erfolgt eine endokrine Serum- und Urin-Diagnostik; ist Befund negativ = Kontrolle mit bildgebenden Verfahren (Sono, CT); bei positiven Befund = Therapie je nach Grunderkrankung, evtl. CT-gesteuerte Feinnadelpunktion (klare Punktionsflüssigkeit = benigner Befund, blutige Flüssigkeit = maligner Befund), kausale Therapie oder CT-Kontrolle in 3,6 und 12 Monaten; bei Wachstum Adrenalektomie erwägen
  • bei Inzidentalomen < 5 cm ohne endokrine Symptomatik regelmäßige Kontrolle alle 3 Monate; bei Größenzunahme chirur. Exploration und Adrenalektomie
  • bei Inzidentalomen > 5 cm sollte, wegen möglicher maligner Entartung oder rasch progredienter Größenzunahme des Tumors, die Tumorexstirpation und Adrenalektomie erfolge
  • bei Tumoren < 6 cm kann auch eine endoskopische Adrenalektomie durchgeführt werden

Komplikationen

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Zur Komplikationen des Inzidentaloms der Nebenniere liegen derzeit keine Angaben vor


Zusatzhinweise

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise zum Inzidentalom der Nebenniere vor


Literaturquellen

Inzidentalom der Nebenniere

Bearbeitungsstatus ?
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen