Untergeordnete Krankheitsgruppen

 

Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Störungen im Wasser- und Natriumhaushalt)

Hyperhydratation

Die drei Formen der Hyperhydration: abhängig von der Serum- Natrium- Konzentration isotone Hyperhydratation: normal hypotone Hyperhydratation: erniedrigt hypertone Hyperhydratation: erhöht → Zum Krankheitsbild Hyperhydratation

Hypovolämie

Die Hypovolämie ist gekennzeichnet durch Störung des Blutvolumens Verminderte zirkulierende Blutmenge Meist mit Schocksymptomatik → Zum Krankheitsbild Hypovolämie

Hypotone Dehydratation

Extrazellulärer Salzverlust ist größer als der von Wasser Eomit verhältnismäßiger Überschuss an Wasser extrazellulär und folglich Flüssigkeitseinstrom in die Zellen → Ödem (intrazellulär) Die hypotone Dehydration liegt vor bei Na+-Mangel < 135 mval/l Hypoosmolalität des Plasmas < 280 mosmol/kg H2O zuviel freies H2O → Zum Krankheitsbild Hypotone Dehydratation

Hypervolämie

Bei der Hypervolämie liegt durch eine Störung vermehrtes Flüssigkeitsvolumen vor. → Zum Krankheitsbild Hypervolämie

Isotone Dehydratation

Unter isotoner Dehydration versteht man das Absinken von extrazellulärem Natrium und Wasser im gleichen Verhältnis → Zum Krankheitsbild Isotone Dehydratation