Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Hepatische Porphyrien)

Chronische hepatische Porphyrien

Die chronischen hepatischen Porphyrien entstehen durch Enzymdefekte in der Hämbiosynthese auf Stufe der URO-D, die zur Ansammlung von Porphyrinen führt, welche Hautdermatosen und Leberzellschädigung bedingen. → Zum Krankheitsbild Chronische hepatische Porphyrien

Akute hepatische Porphyrien

Akute hepatische Porphyrien sind definiert als plötzliche Störungen der Hämsynthese mit Akkumulation von Hämvorstufen → Zum Krankheitsbild Akute hepatische Porphyrien

Akute intermittierende Porphyrien

Akute intermittierende Porphyrien sind definiert als plötzliche hepatische Störungen der Hämsynthese mit Akkumulation von Hämvorstufen (hier: Porphobilinogen & δ-Aminolävulinsäure). Es kann zu akuten, lebensgefährlichen Attacken und neurologischen Störungen kommen. → Zum Krankheitsbild Akute intermittierende Porphyrien