Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Instabile Angina pectoris)

Sekundär instabile Angina pectoris

Angina pectoris: Durch körperliche oder psychische Belastung reproduzierbarer Thoraxschmerz der in Ruhe oder nach Gabe von Nitroglyzerin verschwindet [1] Klassifikation der instabilen Angina pectoris: [1]     Klasse A Klasse B Klasse C Schweregrad Klasse I neu aufgetretene schwere oder zunehmende AP, keine Ruhe-AP IA IB IC   Klasse II Ruhe-AP im letzten Monat, aber nicht in den letzten 48h (subakute AP) IIA IIB IIC   Klasse II Ruhe-AP innerhalb der letzten 48h (akute Ruhe-AP) IIIA IIIB Troponin pos. IIIB Troponin neg. IIIC Klasse A: Patienten mit einer extrakardialen Ursache (sekundäre AP) Klasse B: Patienten ohne extrakardiale Ursache (primär instabile AP) Klasse C: Patienten 2 Wochen nach Myokardinfarkt (postinfarzielle AP) Sekundär instabile Angina pectoris: Crescendo-Angina: zunehmende Schwere, Dauer und Häufigkeit Ruhe-Angina zunehmender Bedarf der antianginösen Medikation Akutes Koronarsyndrom: unmittelbar lebensbedrohliche Phasen der KHK: instabile Angina pectoris, akuter Myokardinfarkt und plötzlicher Herztod. [1] Unterscheidung in: STEMI: Patienten mit ST-Streckenhebung nim EKG NSTEMI/instabile Angina: Patienten ohne ST-Streckenhebung im EKG → Zum Krankheitsbild Sekundär instabile Angina pectoris

Primär instabile Angina pectoris

Angina pectoris: Durch körperliche oder psychische Belastung reproduzierbarer Thoraxschmerz der in Ruhe oder nach Gabe von Nitroglyzerin verschwindet [1] Klassifikation der instabilen Angina pectoris: [1]     Klasse A Klasse B Klasse C Schweregrad Klasse I neu aufgetretene schwere oder zunehmende AP, keine Ruhe-AP IA IB IC   Klasse II Ruhe-AP im letzten Monat, aber nicht in den letzten 48h (subakute AP) IIA IIB IIC   Klasse II Ruhe-AP innerhalb der letzten 48h (akute Ruhe-AP) IIIA IIIB Troponin pos. IIIB Troponin neg. IIIC Klasse A: Patienten mit einer extrakardialen Ursache (sekundäre AP) Klasse B: Patienten ohne extrakardiale Ursache (primär instabile AP) Klasse C: Patienten 2 Wochen nach Myokardinfarkt (postinfarzielle AP) Als primär instabile Angina pectoris wird jede Erstangina bezeichnet. Akutes Koronarsyndrom: unmittelbar lebensbedrohliche Phasen der KHK: instabile Angina pectoris, akuter Myokardinfarkt und plötzlicher Herztod. [1] Unterscheidung in: STEMI: Patienten mit ST-Streckenhebung nim EKG NSTEMI/instabile Angina: Patienten ohne ST-Streckenhebung im EKG → Zum Krankheitsbild Primär instabile Angina pectoris