Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Erwachsene Patienten mit angeborenen Herzfehlern)

Komplette Transposition der großen Arterien

Aorta entspringt aus dem rechten Ventrikel, Pulmonalarterie aus dem linken Ventrikel, beide Gefäße verlaufen parallel, ohne sich zu überkreuzen Lungen- und Systemkreislauf nicht nacheinander, sondern parallel geschaltet: sauerstoffarmes Blut aus Systemkreislauf - rechter Vorhof - rechter Ventrikel - Aorta sauerstoffreiches Blut aus Lunge- linker Vorhof- linker Ventrikel - Pulmonalarterie- Lunge Überleben nur bei Durchmischung beider Kreisläufe möglich: ASD, VSD → Zum Krankheitsbild Komplette Transposition der großen Arterien

Persistierender Ductus arteriosus

Als persistierender Ductus arteriousus Botalli wird die Gefäßverbindung zwischen Aorta und linker Pulmonalarterie oder Pulmonalarterienkonfluens bezeichnet, sofern nach der Geburt die Verbindung nach 3 Monaten nicht verschlossen ist. Einteilung: Lungenzeitvolumen/Körperzeitvolumen = Qp/Qs kleiner persistierender Ductus arteriosus: Qp/Qs < 1,5:1 Links-Rechts-Shunt mittelgroßer persistierender Ductus arteriosus: Qp/Qs 1,5-2:1 Volumenbelastung von linken Vorhof, linker Ventrikel. Pulmonalgefäße großer persistierender Ductus arteriosus: Qp/Qs >2:1 Eisenmenger- Syndrom: ireversibler Umbau der Lungenarteriolen, Anstieg des Lungengefäßwiderstandes, Shuntumkehr (Rechts-Links) → Zum Krankheitsbild Persistierender Ductus arteriosus

Marfan-Syndrom

Beim Marfan-Syndrom handelt es sich um eine genetisch bedingte, generalisierte Bindegewebserkrankung durch einen Fibrillindefekt → Zum Krankheitsbild Marfan-Syndrom

Aortenisthmusstenose

Eine Aortenisthusstenose ist definiert als angeborene Enge bzw. leistenförmige Obstruktione der thorakalen Aorta zwischen dem Abgang der linken Arteria subclavia und dem Übergang des Aortenbogens in die Aorta descendens. → Zum Krankheitsbild Aortenisthmusstenose

Ventrikelseptumdefekt

Der Ventrikelseptumdefekt stellt die häufigste angeborene Fehlbildung des Herzens dar. Es handelt sich hierbei um einfache (oder multiple) Defekte in der Kammerscheidewand, welche zwischen 5mm (Morbus Roger) und mehrere Zentimeter Durchmesser aufweisen können. Diese direkte Verbindung zwischen linker und rechter Kammer wird als Links-Rechts-Shunt bezeichnet. Des weiteren existieren auch erworbene Formen von Ventrikelseptumdefekten. → Zum Krankheitsbild Ventrikelseptumdefekt