Untergeordnete Krankheitsgruppen

 

Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Erkrankungen des Endokards)

Endokarditis Libman-Sacks bei systemischem Lupus erythematodes

Die Endokarditis Libman - Sacks bei systemischem Lupus erythematodes ist definiert als nicht bakterielle Endokarditis mit Bildung großer Fibrinthromben (Mitral-, Aorten-, Pulmonalklappen) → Zum Krankheitsbild Endokarditis Libman-Sacks bei systemischem Lupus erythematodes

Rheumatisches Fieber

Rheumatisches Fieber ist eine spezifische Entzündungsreaktion auf Toxine von Streptokokken der Gruppe A (Streptococcus pyogenes) mit Manifestation an Gelenken, Herz, seltener Haut und ZNS. → Zum Krankheitsbild Rheumatisches Fieber

Löffler-Syndrom

Das Löffler - Syndrom ist eine rasch progrediente Erkrankung mit Eosinophilie des Blutes, Arteriitis und Neigung zur Thrombenbildung → Zum Krankheitsbild Löffler-Syndrom

Endokarditis rheumatica

Die Endokarditis rheumatica ist definiert als warzenförmige Immunkomplexablagerungen an den Herzklappen → Zum Krankheitsbild Endokarditis rheumatica

Infektiöse Endokarditis

Septische Erkrankung durch infektiösen Herd im Bereich der Herzklappen oder des Endokards mit Leitymptomen: Herzgeräusch, Fieber, Bakteriämie, Splenomegalie, Embolie, Destruktion der Herzklappen und einhergehender Ventilfunktionsstörung Akute Endokarditis: Durch Erreger  hoher Virulenz (z.B. Staph. aureus, Pneumokokken, Gonokokken, Gramnegative Bakterien) auch an gesunden Herzklappen Dramatischer Verlauf mit Fieber, Schüttelfrost, Herzinsuffizienz ggf. mit Dekompensation, Bewusstseinseintrübung, erhöhte Emboliegefahr Subakute Endokarditis: meist an vorgeschädigten Herzklappen bzw. Klappenprothesen Erreger mit geringerer Virulenz (Enterokokken, Staphylokokken, Pilze, Bakterien der Darmflora) Anämie, zunehmende Herzinsuffizienz, Fieber langer, schubweiser Verlauf (mindestens 6 Wochen) → Zum Krankheitsbild Infektiöse Endokarditis