Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Hämorrhagische Diathesen)

Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie

Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasien sind angeborene Vaskulopathie mit hämorrhagischer Diathese oft Blutungen mit sekundären Anämien Neigung zu Ruptur u. ateriovenösen Anastomosen → Zum Krankheitsbild Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie

Akute Immunthrombozytopenien

Durch Infekte oder Medikamente hervorgerufene Immunthrombozytopenie → Zum Krankheitsbild Akute Immunthrombozytopenien

Chronische idiopathische thrombozytopenische Purpura

Die chronische idiopathische thrombozytopenische Purpura ist definiert durch: Isolierte Thrombozytopenie (Ausschlussdiagnose) Thrombozytenüberlebenszeit verkürzt Autoimmunpathogenese: Autoantikörper gegen Adhäsionsmoleküle der Thrombozytenmembran Unterteilt wird sie in eine: akute Form chronische Form (akute ITP>6 Monate) → Zum Krankheitsbild Chronische idiopathische thrombozytopenische Purpura

Purpura senilis

Die Purpura senilis bezeichnet bis münzgroße Hautblutungen, später bräunliche Flecken besonders an Handrücken, Unterarmen und Unterschenkelstreckseiten älterer Menschen. → Zum Krankheitsbild Purpura senilis

Disseminierte intravasale Gerinnung und Verbrauchskoagulopathie

Bei der disseminierten intravasalen Gerinnung handelt es sich um eine intravasale Aktivierung des Gerinnungssystems mit Bildung disseminierter Mikrothromben in der Endstrombahn und Verbrauch von Gerinnungsfaktoren und Thrombozyten mit konsektiver hämorrhagischer Diathese aufgrund verschiedener Grunderkrankungen. → Zum Krankheitsbild Disseminierte intravasale Gerinnung und Verbrauchskoagulopathie