Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Hämolytische Anämien)

Hämolytische Transfusionsreaktionen

Bei der hämolytischen Transfusionsreaktion kommt es zur Zerstörung der transfundierten Erythrozyten Durch Alloantikörper im Serum; gerichtet gegen Oberflächenantigene der transfundierten Erythrozyten Extravasal oder intravasal → Zum Krankheitsbild Hämolytische Transfusionsreaktionen

Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenasemangel

Der Glukose - 6 - Phosphat - Dehydrogenasemangel ist eine Erkrankung, die bei oxidativem Stress mit hämolytischen Krisen einhergeht. Dies beruht auf dem Fehlen von reduziertem Glutathion, welches die Erythrozyten normalerweise vor oxidativem Stress schützt. → Zum Krankheitsbild Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenasemangel

Beta-Thalassämie

Die Beta - Thalassämie ist definiert als: quantitative Hämoglobinopathie Erkrankung der Erythrocyten meist autosomal rezessiv vererbt Thalassaemia minor oder major → Zum Krankheitsbild Beta-Thalassämie

Alpha-Thalassämie

Die Thalassämie ist eine autosomal-rezessiv vererbte hämolytische Anämie. Sie nimmt bei Homozygoten einen sehr schweren Verlauf (Thalassaemia major) und bei Heterozygoten einen milden Verlauf (Thalassaemia minor). → Zum Krankheitsbild Alpha-Thalassämie

Morbus haemolyticus neonatorum

Der Morbus haemolyticus neonatorum ist eine Hyperbilirubinämie des Neugeborenen durch verstärkte Hämolyse. → Zum Krankheitsbild Morbus haemolyticus neonatorum