Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Synonyme: Hib-Impfung

Definition

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Die Impfungen gegen Haemophilis influenzae Typ B ist eine Vakzination (aktive Impfung) mit Totimpfstoff (enthält charakteristische Oberflächenstrukturen (Antigene) des Bakteriums). Diese Impfungen stellen eine präventive Maßnahme gegen diese Erkrankung dar.


Ätiologie

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Indikationsimpfung

  • Gramnegative Bakterien Hämophilus influenzae Typ B
  • Übertragung durch Tröpfcheninfektion oder direkten Kontakt
  • verursachen Otitis media, Epiglottitis, Pneumonie, Meningitis
  • Impfung ist wirksam gegen humanpathogenen Serotyp B und unbekapstelte Formen von Haemophilus influenzae Typ B

Epidemiologie

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Impfstrategie

  • flächendeckende Impfung seit 1990

Impfbegründung

  • Haemophilus influenzae B - Erkrankung in den ersten drei Lebensjahren
  • 45-75% erkranken an Meningitis
  • Meningitis-Inzidenz 1:500
  • Schätzung 200 Todesfälle/Jahr
  • Letalität unter Antibiotika 5%
  • Schätzung 800 neurologische Schäden/Jahr

Differentialdiagnosen

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Impfung gegen Haemophilus influenzae Typ B sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Impfreaktionen bei vorausgegangenen Impfungen?
  • Husten?
  • Fieber?
  • allgemeine Schwäche?

Diagnostik

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung vor der Impfung gegen Haemophilus influenzae Typ B sind relevant:

  • Alter (älter als 2 Jahre = "überalterter Impfling")
  • vorausgegangene Impfreaktionen
  • Ausschluß schwerer Infektionen
  • Einverständnis der Erziehungsberechtigten

Klinik

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Indikation bei:

Säuglingen ab dem 3. Lebensmonat

Kontraindikationen bei Kombinationsimpfstoffen:

  • akute behandlungsbedürftigen Erkrankungen sollten frühestens 2 Wochen nach Genesung geimpft werden
  • Allergien gegen Bestandteile des Impfstoffs
  • bei angeborenen oder erworbenen Immundefekts sollte vor der Impfung mit einem Lebendimpfstoff der den Immundefekt behandelnde Arzt konsultiert werden
  • indizierte Impfungen sollten während der Schwangerschaft nicht durchgeführt werden

Therapie

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Impfung gegen Haemophilus influenzae Typ B sind folgende Dinge zu beachten:

  • Impfstoff: outer membrane protein complex Konjugate von M. meningitidis Gruppe B (PRP-OMP), Tetanus-Toxoid (PRP-T), Diphtherie-Toxoid (PRP-D) oder cross-reactive mutant nontoxic diphtheria protein (PRP-DCRM 197)
  • Impfung ist wirksam gegen humanpathogenen Serotyp B und unbekapstelte Formen von Haemophilus influenzae Typ B

Konjugatimpfstoff, als Monoimpfstoff oder in Mehrfachkombinationen erhältlich (KI, s. Klinik)

Impfablauf

  • Monoimpfstoff: 3.-12. Lebensmonat 2 Injektionen im Abstand von 4 - 8 Wochen und 1 Injektion zu Beginn des 2. Lebensjahres (13. Lebensmonat)

oder

  • Kombinationsimpfung im 2., 3., 4. und 11.-14. Lebensmonat mit DTaP-Hib-IPV-HBV
  • bei Kombinationsimpfstoffen Fachinformation beachten!

Überalterte Impflinge

  • Erstimpfung ab dem 2. Lebensjahr (13. Lebensmonat) nur 1 Impfung
  • ab dem 6. Lebensjahr nur in Ausnahmefällen indiziert (z.B. Asplenie)

Durchführung:

  • Intramuskuläre Gabe, M. deltoideus oder bei kleineren Kindern M. vastus lateralis am Oberschenkel anterolateral.

  • Bei Gerinnungsstörungen subkutane Gabe möglich. Intravasale Gabe vermeiden!


Komplikationen

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?

Die Impfung gegen Haemophilus influenzae Typ B kann folgende Nebenwirkungen zeigen:

  • gelegentlich Lokalreaktionen, Rötung, Schmerz und Schwellung

  • gelegentlich Allgemeinreaktionen: Fieber, Magen-Darmbeschwerden, Gelenkschmerzen etc.

  • selten Exantheme
  • Einzelfälle: Krampfanfälle, Guillain-Barré-Syndrom

Zusatzhinweise

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?
  • Zulassungsunterschiede von Einzelimpfstoff und modernen Kombinationsimpfstoffen zu beachten

Meldung von Impfschäden bei Haemophilus influenzae B Impfung

  • nach § 6 IfSG namentlich bei "über das übliche Maß hinausgehenden Impfreaktionen" an das Gesundheitsamt
  • Fieberkrampf
  • hypotone/Hyporesponsive Episode
  • Arthralgie/Arthritis
  • Thrombozytopenie
  • Neuritis, Polyneuritis, Polyradikulitis
  • Anaphylaxie (Schock)
  • anaphylaktoide Reaktion (Schock)
  • Guillain-Barré-Syndrom (GBS)
  • Apnoe

Literaturquellen

Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Bearbeitungsstatus ?
  1. Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut/Stand: Juli 2008 - Epidemiologisches Bulletin 2008;30: 235-254.

  2. Neuerungen in den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI vom Juli 2008 - Epidemiologisches Bulletin 2008;31: 255-257.

  3. Hinweise für Ärzte zum Aufklärungsbedarf über mögliche unerwünschte Wirkungen bei Schutzimpfungen/Stand: 2007 - Epidemiologisches Bulletin 2007;25:209-232.

  4. Fachinformationen der Impfstoffe

  5. Knuf, M. et al.: Impfungen für Kinder und Jugendliche. So sorgen Sie für einen vollständigen Schutz. MMW 2009; 151(14): 28-31.

  6. Thomas, A.: Impfschaden: Wann wird entschädigt? MM 2009; 151(20): 10.

  7. Hartmann, K. H.: Erfassung und Bewertung unerwünschter Arzneimittelnebenwirkungen nach Anwendung von Impfstoffen. Diskussion der Spontanerfassungsdaten des Paul-Ehrlich-Instituts 1987 bis 1995- Inaugural Dissertation. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Frankfurt am Main 1997.

  8. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media 

  9. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme 

  10. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln 

  11. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier 

  12. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer


Assoziierte Krankheitsbilder zu Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen