Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Synonyme: Unterfunktionssyndrom der Schilddrüse (Begleiterkrankung bei Operationen), Schilddrüsenunterfunktion (Begleiterkrankung bei Operationen)

Definition

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die Hypothyreose ist definiert als mangelnde Versorgung des Körpers mit den Schilddrüsenhormonen Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4).


Ätiologie

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Hypothyreose:

  • angeborene Hypothyreose: Athyreose, Schilddrüsendysplasie oder -ektopie, Defekt in der Hormonbiosynthese, Hormonresistenz
  • Autoimmunerkrankung (Hashimoto-Thyreoiditis)
  • iatrogen bedingt: nach Strumektomie, Radiojodtherapie, medikamentös (Thyreostatika, Lithium, Sunitinib, Amiodaron)
  • Hypophysenvorderlappeninsuffizienz

Epidemiologie

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die angeborene Hypothyreose kommt bei 1:5000 Neugeborenen vor.


Differentialdiagnosen

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Für die Anamnese sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Vorerkrankungen
  • Operationen oder Bestrahlung in der Vorgeschichte
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Ermüdbarkeit
  • Temperaturempfinden

Diagnostik

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die laborchemischen Befunde:

  • T3 und T4
  • TSH

Klinik

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die klinischen Symptome:

  • allgemeine Verlangsamung
  • Kälteintoleranz
  • Bradykardie
  • Herzinsuffizienz
  • Kardiomegalie

Therapie

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Maßnahmen:

  • Substitutionstherapie mit T4

Komplikationen

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen gibt es derzeit keine Informationen.


Zusatzhinweise

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Die anästhesiologischen Besonderheiten:

  • Verzicht auf medikamentöse Prämedikation → große Gefahr der Atemdepression
  • Narkoseeinleitung: lansame Injektion von Ketamin-S 0,5-1 mg/kg i.v., vorsichtige Kombination met Sedativum, Barbiturate vermeiden (RR↓↓ Gefahr)
  • Beatmung: intraop. kontrollierte Beatmung und großzügige Indikationsstellung zur postop. Nachbeatmung bis zur sicher suffizienten Spontanatmung (Hypoventilationsneigung)
  • Monitoring: Überwachung des Elektolythaushalts, Gefahr der Hyponaträmie

Anästhetika sehr zurückhatend dosieren, stark erniedrigter Narkosebedarf

Ausreichender Wärmeschutz, Gefahr der starken Auskühlung


Literaturquellen

Hypothyreose (Begleiterkrankung bei Operationen)

Bearbeitungsstatus ?

Schäfer R, Eberhardt M (2005) - Klinikleitfaden, Anästhesie - Urban & Fischer, München

Herord G und Mitarbeiter (2009) - Innere Medizin - Köln

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen