Hypochondrie

Synonyme: hypochondrische Störung

Definition

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Hypochondrie ist gekennzeichnet durch die Befürchtung, schwer krank zu sein, trotz Fehlens organischer Ursache.

Ätiologie

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Hypochondrie sind:

  • mehrere Faktoren wahrscheinlich
  • z.B. Alexithymie
  • mehrfache Belastung

Epidemiologie

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Hypochondrie liegen folgende Daten vor:

  • Häufigkeit: Frauen ~ Männer
  • bis ungefähr 4% der Bevölkerung

Differentialdiagnosen

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Hypochondrie sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Überzeugung an einer Krankheit zu leiden, die ursächlich für die körperliche Symptomatik ist?
  • Störungen der sozialen Beziehung?
  • Leistungsstörungen?
  • Wechselt der Betroffene öfter den Arzt?
  • Hat der Betroffene auch nach ärztlicher Untersuchung und Beratung Angst vor einer Erkrankung ?

Diagnostik

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Hypochondrie sind relevant:

  • unterschiedliche körperliche Symptomatik
  • multiple Beschwerden
  • Symptome dauern länger an und wechseln
  • zusätzlich: psychische Symptome wie z.B. Schlafstörungen
  • Beschwerden - kaum passend dargestellt
  • Arzt - häufig gewechselt
  • Mindestdauer: 6 Monate (nach ICD-10)

Klinik

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Die Hypochondrie kann folgende Symptome zeigen:

  • Überzeugung an einer Krankheit zu leiden, die ursächlich für die körperliche Symptomatik ist
  • Störungen der sozialen Beziehung
  • Leistungsstörungen
  • Der Betroffene wechselt öfter den Arzt
  • Der Betroffene hat auch nach ärztlicher Untersuchung und Beratung Angst vor einer Erkrankung
  • Fehlen organischer Ursache

Therapie

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?
  • Die therapeutischen Möglichkeiten der Hypochondrie umfassen die Verhaltenstherapie.

Komplikationen

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?
  • Zu den Komplikationen der Hypochondrie zählt die Chronifizierung.

Zusatzhinweise

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?

Zur Hypochondrie liegen folgende Zusatzhinweise vor:

  • Unterform: Dysmorphophobie

Literaturquellen

Hypochondrie

Bearbeitungsstatus ?
  1. Möller HJ, Laux G, Deister A (2009) - Duale Reihe Psychiatrie und Psychotherapie - Thieme Verlag, Stuttgart (Seite 257-269)
  2. Tölle R, Windgassen K (2009) - Psychiatrie - Springer Medizin Verlag, Heidelberg (Seite 69)
  3. Kasper S, Volz HP (2003) - Psychiatrie compact - Georg Thieme Verlag, Stuttgart (Seite 162)
  • (2009) Klußmann R, Nickel M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer Verlag, Wien
  • (2009) Mentzos S - Lehrbuch der Psychodynamik - Verlag Vandenhoeck & Ruprecht/BRO
  • (2009) Janssen P, Joraschky P, Tress W - Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherap - Deutscher Ärzte Verlag
  • (2008) Rentrop M, Müller R, Bäuml J - Klinikleitfaden Psychiatrie und Psychotherapie - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Rudolf - Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Thieme
  • (2007) Arolt V, Reimer C, Dilling H - Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie - Springer
  • (2006) Fritzsche K, Wirsching M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen