Hydronephrose und Pyonephrose

Synonyme: Infizierte Harnstauungsniere

Definition

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Die infizierte Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose ist eine septische Harnstauungsniere (oder Eitersackniere)


Ätiologie

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der infizierten Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose sind :

  • obstruktive Harnstauungsniere mit aufgesetztem Infekt
  • Risikofaktoren:
    Diabetes mellitus
    Harnsäurediathese

Epidemiologie

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der infizierten Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose liegen derzeit keine Angaben vor.


Differentialdiagnosen

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Informationen sind bei infizierter Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose von Interesse :

  • dumpfe Flankenschmerzen?
  • "Rückenschmerzen"?
  • Gewichtsabnahme?
  • subfebrile bis septische Temparaturen?

Diagnostik

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der infizierten Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose sind relevant :

  • Palpation (Tumor?)
  • Sonographie
  • Urogramm
  • Klinisches Bild
  • Nierenektasie in Sonographie
  • Keine Kontrastmittelausscheidung im Urogramm

Klinik

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Die infizierte Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose kann folgende Symptome verursachen :

  • dumpfe Flankenschmerzen?
  • "Rückenschmerzen"?
  • Gewichtsabnahme?
  • subfebrile bis septische Temparaturen?

Therapie

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie der infizierten Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose setzt sich zusammen aus :

  • Perkutane Drainage
  • Weitere Therapie abhängig von Nierenfunktion

Komplikationen

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikationen der infizierten Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose können auftreten :

  • Urosepsis
  • Ruptur des Kelchsystems
  • Nierenabzess

Zusatzhinweise

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise zur infizierten Harnstauungsniere bzw. Hydronephrose und Pyonephrose vor


Literaturquellen

Hydronephrose und Pyonephrose

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie – Springer
  • (2009) Karow T, Lang R - Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie - Karow, Pulheim
  • (2009) Herold G - Innere Medizin - Herold, Köln
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2008) Sökeland J, Rübben H - Taschenlehrbuch Urologie - Thieme Verlag, Stuttgart/New-York
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen