Humane granulozytäre Ehrlichiose

Synonyme: Ehrlichia Infektion

Definition

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Infektion mit dem Bakterium Ehrlichia


Ätiologie

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Ursache der humanen granulozytären Ehrlichiose ist Infektion mit dem gramnegativen Bakterium durch Zeckenbiss, die Bakterien vermehren sich dann in Vakuolen von Granulozyten (obligat intrazellulär).


Epidemiologie

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Endemiegebiet der humanen granulozytären Ehrlichiose: USA

Risikogruppe: Waldarbeiter, Förster


Differentialdiagnosen

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der humanen granulozytären Ehrlichiose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Reiseanamnese?
  • Risikogruppe?
  • Grippe-ähnliche Symptome?

Diagnostik

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der humanen granulozytären Ehrlichiose sind relevant:

  • Labor: Kontrolle Entzündungsparameter: CRP und BSG
  • Evtl. Leuko-/Thrombozytopenie
  • Ak-Nachweis (IgM-Ak und Titeranstieg)
  • Blutausstrich: Murulae in Leukozyten (Einschlusskörperchen)

Klinik

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Die humane granulozytäre Ehrlichiose kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Unwohlsein
  • Hautausschlag
  • Trockener Husten
  • Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Evtl. Leuko-/Thrombozytopenie

Therapie

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei humanen granulozytären Ehrlichiose umfassen:

  • Tetracycline, z.B. Doxycyclin (2x20mg) für 2 Wochen oder bis drei Tage nach Entfieberung

Komplikationen

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?
  • In 80% der Fälle zeigt die humane granulozytäre Ehrlichiose einen leichten Verlauf
  • Cave: Immunsuppression durch Infektion bei Alten/Kranken

Zusatzhinweise

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?
  • 10-30d Inkubationszeit
  • Cave: oft falsch-positiver Borrelien-Titer

Literaturquellen

Humane granulozytäre Ehrlichiose

Bearbeitungsstatus ?

1. Herold und Mitarbeiter (2008) - Innere Medizin - Verlag Arzt + Information

2. Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Georg Thieme Verlag AG

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen