Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Definition

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

allg. Nebennierenrinde:

  1. Zona glomerulosa: Mineralkortikoide, Aldosteron
  2. Zona fasciculata: Glucocorticoide, Kortisol
  3. Zona reticularis: Androgene, Dehydroepiandrosteron

 Nebennierenrindenkarzinom:

  • Adrenokortikales Karzinom
  • meist solitärer Tumor mit Bindegewebskapsel
  • bei Hormonproduktion Überfunktionssyndrome

Ätiologie

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?
  • Hormonell inaktive Nebennierenrindenkarzinome sind oft Zufallsbefund

Epidemiologie

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?
  • Inzidenz hormonell inaktiver Nebennierenrindenkarzinome : 0,1/100 000 /Jahr
  • mehr Frauen
  • hormonell inaktiv 20%
  • hormonell aktiv 80%

Differentialdiagnosen

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Bei hormonell inaktiven Nebennierenrindenkarzinomen sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Symptomatik?
  • Gewichtsveränderungen?
  • Operation?
  • Medikamente?
  • Vorerkrankungen?

Diagnostik

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung hormonell inaktiver Nebennierenrindenkarzinome sind relevant:

  • körperliche Untersuchung
  • Blutwerte
  • endokrine Diagnostik: Ausschluss von Glucocrticoid - Exzess, Sexualsteroid - Exzess, Mineralkorticoid - Exzess)
  • Plasmareninaktivität
  • Sonographie
  • CT
  • MRT

Klinik

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Hormonell inaktive Nebennierenrindenkarzinome können ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • unspezifische Symptome
  • Zeichen der malignen Grunderkrankung
  • Zeichen der abdominellen Raumforderung
  • B - Symptomatik (Gewichtsverlust, Nachtschweiß, Fieber)
  • Schmerzen
  • Übelkeit
  • Obstipation

Therapie

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei hormonell inaktiven Nebennierenrindenkarzinome umfassen:

chirurgische Therapie:

  • R0 - Resektion

adjuvante Therapie:

  • auch nach R0 - Resektion bei Hochrisiko - Patienten (Tumor >8cm, hohe Mitoserate, Gefäßinvasion): Mitotane, Tumorbettbestrahlung
  • Bei Fernmetastasen oder nach unvollständiger Resektion : Mitotane als Kombi mit Streptozotozin oder Etoposid, Doxorubicin, Cisplatin

Komplikationen

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen hormonell inaktiver Nebennierenrindenkarzinome liegen momentan keine Daten vor.


Zusatzhinweise

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Zu hormonell inaktiven Nebennierenrindenkarzinome liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Hormonell inaktive Tumoren der Nebennierenrinde

Bearbeitungsstatus ?

Gerd Herold - Innere Medizin

Böcker, Denk, Heitz - Repetitorium Pathologie - Elsevier, Urban & Fischer

Roche - Lexikon Medizin - Urban & Fischer

Gross, Schölmerich - Lehrbuch der Inneren Medizin - Schattauer Verlag

Hans D. Bruhn - Onkologische Therapie: Behandlung von Leukämien, Lymphomen und soliden Tumoren - Schattauer

M. Müller - Chirurgie für Studium und Praxis

Walter Siegenthaler - Klinische Pathophysiologie - Thieme

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen