Hammerzehenplattfuss

Definition

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Informationen zum Hammerzehenplattfuss:

Plattfuß:

  • Pes planus
  • Ergebnis einer Abflachung der Fußwölbung
  • angeboren oder erworben
  • Vollbild Insufficienta pedis (Knick - Senk - Spreizfuß)

Hammerzehe:

  • häufigste Zehendeformität
  • End oder Mittelgelenk in Beugestellung kontrakt
  • vermehrte Extension im Metatarsophalangealgelenk
  • Hyperflexion proximales Interphalangealgelenk
  • Hyperextension distales Interphalangealgelenk
  • meist an 2. Zehe
  • gut redressierbar bis schwer kontrakt

Ätiologie

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Ursachen eines Hammerzehenplattfusses sind:

  • durch Belastung des Fußes leichte Innenrotation des Unterschenkels
  • führt zur Inanspruchnahme des Talus
  • Rückfuß gerät in Pronation
  • Umkippen des Fußes abgefangen durch Muskulatur
  • Knickfuß durch unzureichende Auffangfunktion der Muskulatur (M. tibialis post, M. peroneus longus, M. extensor digitorum longus)
  • Talus kippt nach unten, der Fuß sinkt am medialen Rand ein: Senkfuß (Pes planus)

Epidemiologie

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen zur Zeit keine epidemiologischen Daten zum Hammerzehenplattfuss vor. 


Differentialdiagnosen

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Wichtige anamnestische Informationen des Hammerzehenplattfusses sind:

  • Symptomatik?
  • Gangbild?
  • Traumata?
  • Operationen?
  • Schuhwerk?

Diagnostik

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Hammerzehenplattfusses sind relevant:

  • körperliche Untersuchung
  • Gangdiagnostik
  • Zehenstandtest
  • aktiver Fersenstand
  • Röntgen

Klinik

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Zur Symptomatik des Hammerzehenplattfusses gehören:

  • Gang: auswärts gestellte Fußspitzen, leicht stampfend, schaukelnd
  • Schmerzen, auch ausbreitend bis in Rücken
  • Druckstellen, Schwielen
  • Schleimbeutelreizungen
  • ggf Arthrose der Fußgelenke
  • Valgusstellung der Ferse
  • Vorfüße nach außen gedreht
  • Hammerzehe: schmerzhafte Verhornungen, Druck, besonders in Schuhen

Therapie

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Maßnahmen des Hammerzehenplattfusses umfassen:

  • Muskelentwicklung fördern (Zehengang, Gehen auf äußerem Fußrand, Barfußlaufen..)
  • korrigierende Einlagen (nur bei Kindern mit nicht eigens kompensierbarer Valgusstellung)
  • in schweren Fällen operativ
  • Hammerzehe: korriegierende Verbände, Nachtschienen, passive Streckung; operativ (Tenodesem Köpfchenresektion des Grundgliedes im PIP, Arthrolyse, Strecksehenverlängerung)

Prophylaxe:

  • Kinderfüße erst spät in festes Schuhwerk
  • Barfußlaufen
  • langes Stehen und Gehen vermeiden
  • Adipositas vermeiden
  • generell zu enges Schuhwerk vermeiden

Komplikationen

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen zur Zeit keine Informationen über Komplikationen des Hammerzehenplattfusses vor.


Zusatzhinweise

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen zur Zeit keine zusätzlichen Informationen des Hammerzehenplattfusses vor.


Literaturquellen

Hammerzehenplattfuss

Bearbeitungsstatus ?

Helmut Rössler, Wolfgang Rüther - Orthopädie und Unfallchirurgie - Elsevier, Urban & Fischer

Noori Mitha, Eva Moeckel - Handbuch der pädiatrischen Osteopathie - Elsevier, Urban & Fischer

Joachim Grifka - Einlagen, Schuhzurichtungen, orthopädische Schuhe - Thieme

Andreas B. Imhoff, Hans Zollinger - Kies - Fusschirurgie - Thieme

  • (2009) Niethard F, Pfeil J - Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  • (2010) Wülker Nikolaus - Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  • (2005) Rössler H, Rüther Wolfgang - Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (1998) Krämer J, Grifka J, Hedtmann A, Krämer R - Orthopädie - Springer
  • (1996) Zippel H - Orthopädie systematisch - Uni Med. Verlag AG
  • (1989) Weber U., Zilch H - Orthopädie mit Repetitorium - Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen