Halslymphknotenmetastasen

Synonyme: Maligne Lymphadenopathie des Halses

Definition

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Halslymphknotenmetastasen sind überwiegend regionale Lymphknotenabsiedelung eines bösartigen Tumors im Kopf-Hals-Bereich, seltener auch lymphogene Fernmetastasen


Ätiologie

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Halslymphknotenmetastasen sind

  • beim Erwachsenen 30% aller Lymphknotenschwellung am Hals Metasen eines Malignoms
  • 80% der Fälle findet sich Primarius im Kopf-Hals-Bereich
  • 10% Absiedlungen von Malignomen außerhalb der Kopf-Hals-Region
  • 5% CUP (Cancer of unknown primary)-Syndrom Kein Primärherd nachweisbar

Epidemiologie

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine epidemiologischen Angaben zu Halslymphknotenmetastasen vor.


Differentialdiagnosen

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Hinweise für eine Halslymphknotemetastase können sein:

  • Schwellung? Seit wann?
  • Wachstumstendenz? In welchem Zeitraum?
  • B-Symptomatik abfragen!
  • Bekanntes Tumorleiden?

Diagnostik

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostisch relevant bei Halslymphknotenmetastasen ist:

  • Inspektion
  • Palpation: beweglicher/fixierter Knoten; Schmerzhaft?
  • Spiegeluntersuchung und Panendoskopie zur Suche nach Primarius
  • Ultraschall, CT, MRT zur Suche nach Primarius und Ausdehung zur Risikoabschätzung (z.B.Invasion in Gefäße)
  • Diagnosesicherung und Differentialdiagnostische Abklärung mittels Biopsie bzw. Lymphknotenextirpation zur histologischen Untersuchung
  • Bei Histologie immunhistochemische Untersuchung in Betracht ziehen

Klinik

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Symptome einer Halslymphknotenmetastase können sein:

  • außer Krankheitszeichen die vom Primärtumor ausgelöst werden häufig keine weiteren Symptome
  • Schwellung am seitlichen Hals
  • bei größeren Metastasen Ulzeration und Fistelbildung möglich

Therapie

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Therapie von Halslymphknotenmetastasen sind:

  • Therapie in Abhängigkeit vom Primärtumor
  • Chirurgische Therapie (sofern möglich) bieten idR die besten Heilungschancen
  • Neck dissection (radikal, modifiziert radikal, funktionell, kurativ,selektiv)
  • Chemotherapie hat mehr adjuvanten als kurativen Charakter

Komplikationen

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen einer Halslymphknotenmetastase sind:

  • Invasives Wachstum mit Destruktion lokaler Strukturen wie Gefäßen, Nerven, Muskeln, etc.
  • Größenwachstum mit funktionellen Einschränkungen: Atmenot, Schluckbeschwerden
  • weitere Metastasierung
  • Ulzeration mit Entzündung bei Durchbruch durch die Haut

Zusatzhinweise

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?

Derzeit liegen keine Zusatzhinweise zu Halslymphknotenmetastasen vor.


Literaturquellen

Halslymphknotenmetastasen

Bearbeitungsstatus ?
  1. Berghaus A, Rettinger G, Böhme G – Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde – Duale Reihe, Stuttgart
  2. Probst R, Grevers G, Iro H (2004) - Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde  - Thieme, Stuttgart
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen