Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Benigne Tumoren der Mundhöhle)

Hämangiom und Lymphangiom der Mundhöhle

Hämangiome der Mundhöhle sind benigne Gefäßtumoren der Haut mit charakteristischer Proliferation und anschließender spontaner Regression. Sie haben eine rote oder blaurote Farbe und können manchmal Komplikationen wie Ulzerationen oder Beeinträchtigungen anderer Organe bewirken. Lymphangiome der Mundhöhle leiten sich von Lymphgefäßen ab und sind ebenfalls benigne. → Zum Krankheitsbild Hämangiom und Lymphangiom der Mundhöhle

Leukoplakien der Mundhöhle

Bei Leukoplakien der Mundhöhle handelt es sich um eine Hyperkeratose oder Dysplasie des Epithels der Mundschleimhaut. Manifestiert sich als weißlicher, oft leicht erhabener, nicht wegwischbarer Fleck. Präkanzerose → Zum Krankheitsbild Leukoplakien der Mundhöhle

Torus palatinus

Beim Torus palatinus handelt es sich um eine Hyperostose des knöchernen Gaumens. → Zum Krankheitsbild Torus palatinus

Zungengrundstruma

Beim Zungengrundstruma handelt es sich um dysontogenetisch bedingte strumige Umwandlung ektopen Schilddrüsengewebes im Bereich des Foramen caecum  → Zum Krankheitsbild Zungengrundstruma

Erythroplakie

Eine Erythroplakie ist eine fakultative Präkanzerose der Mundschleimhaut hohe Wahrscheinlichkeit der malignen Entartung. Histologisch handelt es sich um ein Carcinoma in situ, d.h. eine schwere Epitheldysplasie ohne Durchbruch der Basalmembran. → Zum Krankheitsbild Erythroplakie