Hämangiosarkom

Synonyme: Hämangiosarkom

Definition

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Als Hämangiosarkom bezeichnet man bösartige Tumoren, deren Zellen endothelial differenziert sind und die Gefäßstrukturen nachahmen-

  • oft Mischbilder von Hämangio- und Lymphangiosarkomen
  • späte Metastasierungstendenz

Ätiologie

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursache eines Hämangiosarkoms ist meist unbekannt.

  • Auftreten nach Bestrahlung, in Nachbarschaft von Fremdkörpern, im Bereich eines chron. Lymphödems möglich
  • früheres Kontrastmittel Thorotrast (-> Angiosarkome der Leber!)
  • Angiosarkome der Haut: bevorzugt im Kopf-Hals-bereich, Auftreten im höheren Lebensalter
  • Angiosarkome des Weichtelgewebes: Extremitäten und Retroperitonealraum, Auftreten in jedem Lebensalter möglich
  • Vorkommen auch in verschiedenen Organen: Leber, Milz, Schilddrüse, Mamma, Knochen

Epidemiologie

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Ein Hämangiosarkom ist selten.

  • im höheren Alter auftretend
  • späte Metastasierungstendenz
  • keine Geschlechtsbevorzugung

Differentialdiagnosen

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Wichtige anamnestische Informationen des Hämangiosarkoms sind:

  • blauroter Tumor im Gesicht oder am Kopf/ an der weiblichen Brust?
  • planes, blaurotes, einem Hämatom gleichendes Infiltrat?
  • Übergang in blauroten Tumor?
  • Lymphstauung? Lymphödem?

Diagnostik

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Hämangiosarkoms sind relevant:

  • Inspektion
  • Histologie: atypische Endothelwucherungen, die unregelmäßige, vaskuläre Hohlräume umkleiden; dazwischen undifferenzierte, spindelförmige Sarkomzellen in soliden Strängen

Klinik

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Die Symptomatik des Hämangiosarkoms umfasst:

  • blauroter Tumor im Gesicht oder am Kopf/ an der weiblichen Brust
  • planes, blaurotes, einem Hämatom gleichendes Infiltrat
  • Übergang in blauroten Tumor
  • Lymphstauung, Lymphödem
  • geschwürartiger Zerfall des Tumors möglich
  • Metastasierung in die Lunge (späte hämatogene Metastasierung)

Therapie

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Wenn möglich sollte bei einem Hämangiom eine chirurgische Exzision in toto vorgenommen werden.

Bei Inoperabilität (wegen Lokalisation/ Ausdehnung) fraktionierte Radiotherapie mit anschließender Polychemotherapie


Komplikationen

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen zur Zeit keine Informationen über Komplikationen des Hämangiosarkoms vor.


Zusatzhinweise

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen zur Zeit keine Zusatzinformationen zu einem Hämangiosarkom vor.


Literaturquellen

Hämangiosarkom

Bearbeitungsstatus ?
  • Böcker W, Denk H, Heitz PhU (2004)- Pathologie- Elsevier, München
  • Buchta M, Höper DW, Sönnichsen A (2006)- Das Hammerexamen- Elsevier, München
  • Jung EG- MLP Duale Reihe Dermatologie- Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • (2009) Niethard F, Pfeil J - Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  • (2010) Wülker Nikolaus - Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  • (2005) Rössler H, Rüther Wolfgang - Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (1998) Krämer J, Grifka J, Hedtmann A, Krämer R - Orthopädie - Springer
  • (1996) Zippel H - Orthopädie systematisch - Uni Med. Verlag AG
  • (1989) Weber U., Zilch H - Orthopädie mit Repetitorium - Gruyter

Assoziierte Krankheitsbilder zu Hämangiosarkom

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen