Haarzell-Leukämie

Definition

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Die Haarzelleukämie ist definiert als:

  • maligne lymphoproliferative Erkrankung
  • niedrigmalignes Non-Hodgkin-Lymphom
  • reife periphere B-Zell-Neoplasie

Ätiologie

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ätiologie der Haarzelleukämie ist unbekannt.


Epidemiologie

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Die Haarzelleukämie kommt selten vor.


Differentialdiagnosen

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Haarzelleukämie sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Lymphknotenschwellung?
  • Bauchchmerzen?
  • Leistungsminderung, allgemeine Schwäche?
  • rezidivierende Infektionen?
  • Blutungen?

Diagnostik

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Haarzelleukämie sind relevant:

  • Blut (charakteristische Haarzellen)
  • Knochenmarksbiopsie

Klinik

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Die Haarzelleukämie kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Lymphknotenschwellung
  • abdominelle Schmerzen
  • (Hepato/)Splenomegalie
  • pancytopenieassoziierte Symptome
  • Anämiesymptome, Leistungsminderung
  • rezidivierende Infektionen
  • Blutungen

Therapie

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Haarzelleukämie umfassen:

  • erst bei Krankheitsprogredienz
  • Interferon alpha
  • Purinanaloga (Mittel der Wahl; z.B. Cladribin i.v. oder s.c.; nach 1-2 Kursen Dauerremissionen in 85%)
  • ggf. Splenektomie
  • bei Rezidiv Rituximab
  • zusätzlich symptomatische Behandlung von Infektionen

Komplikationen

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Haarzelleukämie kommen folgende Komplikationen vor:

  • Panzytopenie
  • symptomatische Splenomegalie
  • Lymphadenopathie

Zusatzhinweise

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?

Bei Haarzelleukämie ist es wichtig:


Literaturquellen

Haarzell-Leukämie

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2004) Classen M,  Diehl V, Kochsiek K - Innere Medizin - Urban & Fischer
  2. (2003) Reiche D - Roche Lexikon Medizin - Urban & Fischer
  3. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  4. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  5. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  6. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  7. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen