Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Condylomata acuminata der Zervix (Feigwarzen der Zervix, Feuchtwarzen der Zervix, HPV der Zervix, humanes Papillomavirus der Zervix, spitze Kondylome der Zervix, Papillomavirusinfektion der Zervix)
  • Ektopie (Ektopia cervicis)
  • Ovula Nabothi (Zervixzysten, Retentionszysten)
  • Zervixmyom (Myoma uteri, Leiomyom des Uterus)
  • Zervixpolyp
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Benigne)

Ovula Nabothi

Ovula nabothi sind schleimgefüllte Retentionszysten, die gelb-weißlich an der Portiooberfläche erscheinen. → Zum Krankheitsbild Ovula Nabothi

Ektopie

Bei der Ektopie besteht Zervixschleimhaut auf der Portiooberfläche infolge Ektropionierung, d.h. durch die Verlagerung von Zervixschleimhaut aus dem Zervikalkanal auf die Portiooberfläche. → Zum Krankheitsbild Ektopie

Condylomata acuminata der Zervix

Bei Condylomata acuminata handelt es sich um Genitalwarzen, die durch eine anogenitale HPV-Infektion ausgelöst werden. → Zum Krankheitsbild Condylomata acuminata der Zervix

Zervixmyom

Beim Zervixmyom (ICD-10: D25.9) handelt es sich um einen gutartigen Tumor der glatten Muskulatur (Leiomyom, Fibroleiomyom, Adenomyom) im Bereich der Zervix, der ein östorgenabhängiges Wachstum zeigt. → Zum Krankheitsbild Zervixmyom