Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Amniale Ursachen)

Amnioninfektionssyndrom, Chorionamnionitis

Amnioninfektsyndrom [1;2] Unspezifische Infektion von Eihäuten, Plazenta, Fruchtwasser und/oder Kind Meist aufsteigende Infektion, kann bei intakten oder rupturierten fetalen Memranen vorkommen und vor oder während der Geburt Kann sich zur Chorionamnionitis ausweiten Häufige Folge: vorzeitiger Blasensprung → Zum Krankheitsbild Amnioninfektionssyndrom, Chorionamnionitis

Polyhydramnion

Polyhydramnion [1] Vermehrte Fruchtwassermenge am Geburtstermin 1500 ml- 2000 ml: reichlich/ viel Fruchtwasser; Hydramnion Ab 2000 ml: Polyhydramnion → Zum Krankheitsbild Polyhydramnion

Oligohydramnion

Oligohydramnion [1;2] Stark verminderte Fruchtwassermenge am Geburtstermin Normale Fruchtwassermenge: 500-1000 ml Oligohydramnion: < 300ml oder amniotic fluid index (AFI) <5  → Zum Krankheitsbild Oligohydramnion

Frühzeitiger und vorzeitiger Blasensprung

Der vorzeitige Blasensprung bezeichnet das Zerreißen der Eihäute, welches den Abgang  des Fruchtwassers ermöglicht vor Beginn der Wehentätigkeit. Der frühzeitige Blasensprung bezeichnet das Zerreißen der Eihäute, welches den Abgang des Fruchtwassers ermöglicht  während der Eröffnungsperiode → Zum Krankheitsbild Frühzeitiger und vorzeitiger Blasensprung