Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Hodgkin-Lymphom (Hodgkin-Krankheit, Hodgkin-Syndrom, Morbus Hodgkin, Paltauf-Sternberg-Krankheit)
  • Leukämien (leukemia, Blutkrebs, Leukose, Hyperleukozytose)
  • Melanom in der Schwangerschaft (malignes Melanom in der Schwangerschaft, bösartiges Melanom, Melanoblastom, Nävokarzinom, schwarzer Hautkrebs)
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Maligne Erkrankungen in der Schwangerschaft)

Melanom in der Schwangerschaft

Das maligne Melanom ist ein maligner Tumor, der von den Melanozyten ausgeht und früh metastasiert. Es gibt kontroverse Daten darüber, ob sich bestehende Nävi während der Schwangerschaft vermehrt pigmentieren bzw. Atypien bilden. Daher sollte die Patientin bei verdächtigen Veränderungen auch während einer Schwangerschaft unbedingt einem Dermatologen vorgestellt werden (Kriterien s. Diagnostik). Das maligne Melanom wird grundsätzlich in folgende Unterformen eingeteilt: Noduläres malignes Melanom Superfiziell spreitendes malignes Melanom Lentigo-maligna-Melanom Akrolentiginöses Melanom amelanotisches malignes Melanom Schleimhautmelanom Meist manifestiert sich das maligne Melanom an der Haut, selten auch am Auge (Konjunktiva und Uvea), an Hirnhäuten oder Schleimhäuten. → Zum Krankheitsbild Melanom in der Schwangerschaft

Leukämien

Leukämien sind maligne Erkrankungen der Leukozyten durch klonale Proliferation unreifer hämatopoetischer Stammzellen. → Zum Krankheitsbild Leukämien