Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Infektionen in der Schwangerschaft)

Chlamydieninfektion in der Schwangerschaft

Chlamydien sind gram-negative Erreger, die vorwiegend die Schleimhäute der Augen, Atemwege und des Genitalbereichs befallen. Sie rufen unter anderem Fehlgeburten und Pneumonien hervor und sind weltweit eine der häufigsten Ursachen für Erblindungen. Der Erreger der genitalen Chlamydiose (ICD10: A 56.0) ist Chlamydia trachomatis, Serotyp A-D. → Zum Krankheitsbild Chlamydieninfektion in der Schwangerschaft

Condylomata acuminata in der Schwangerschaft

Condylomata acuminata allgemein und somit auch in der Schwangerschaft [1;2] Sie stellen die häufigsten gutartigen Tumoren des äußeren Genitales dar. Ihr Erscheinungsbild kann von stecknadelkopfgroßen Papeln rötlich, grau-brauner oder weißlicher Farbe bis zu großen Tumorkonglomeraten reichen. Ursächlich ist meist eine Infektion mit HPV 6 und/ oder HPV 11 Vorkommen: peri- und intraanal; seltener intrarektal, an Vulva, Cervix uteri und Urethra → Zum Krankheitsbild Condylomata acuminata in der Schwangerschaft

Nieren- und Harnwegserkrankungen in der Schwangerschaft

Infektiöse Nieren- und Harnwegserkrankungen in der Schwangerschaft werden in 4 Formen eingeteilt: Asymptomatische Bakteriurie Zystitis Pyelonephritis Akutes Urethralsyndrom → Zum Krankheitsbild Nieren- und Harnwegserkrankungen in der Schwangerschaft

Ringelröteln

Ringelröteln sind eine Infektionskrankheit, die durch eine Virusinfektion mit dem Parvovirus B19 verursacht werden. Typisch ist das Auftreten eines konfluierenden, girlandenförmigen Exanthems. → Zum Krankheitsbild Ringelröteln

Trichomonaden in der Schwangerschaft

Trichomonanden (auch Trichomonas, Geißeltierchen) sind eine Gruppe von Protozoen, welche zumeist parasitär bei Tieren zu finden sind. Trichomonas vaginalis ist der Erreger der Trichomoniasis beim Menschen, einer sexuell übertragbaren Infektionskrankheit mit überwiegend asymptomatischem Charkter. → Zum Krankheitsbild Trichomonaden in der Schwangerschaft