Glomustumor (Felsenbein)

Synonyme: Paragangliom (Felsenbein), Glomus-temporale-Tumor, Chemodektom (Felsenbein), nichtchromaffines Paragangliom (Felsenbein)

Definition

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Ein Glomustumor ist ein nicht-chromaffines Paragangliom der Venenwand des Bulbus venae jugularis oder des Plexus tympanicus im Mittelohr.


Ätiologie

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Epidemiologie

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Angaben zum Glomustumor sind:

  • Selten
  • Frauen häufiger betroffen
  • Häufigster Tumor des Mittelohres.

Differentialdiagnosen

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Hinweise für einen Glomustumor sind:

  • Schwerhörigkeit?
  • pulsierendes Ohrgeräusch?
  • "Ohrdruck"?
  • Otorrhö? (bei perforiertem Trommelfell)
  • Schwindel?

Diagnostik

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostische Relevanz bei einem Glomustumor hat:

Bemerkung:

Bei Lokalisation im Mittelohr ist die Symptomatik und Diagnostik einfacher als am Bulbus venae jugularis. Dort macht sich der Tumor oft erst durch Hirnnervenausfälle bemerkbar.

  • Anamnese
  • Palpation: Suchen nach auffälligen Lymphknoten im Kopf-Halsbereich.
  • Otoskopie: bei Betroffenheit des Mittelohres oft bläulich-roter, evtl. pulsierender Schatten in den unteren Trommelfellabschnitten.
  • Tympanogramm: oft pulssynchrone Impedanzänderungen

Tonaudiometrie:

  • oft Schallleitungsschwerhörigkeit
  • bei Einwachsen ins Labyrinth auch Schallempfindungsstörung

weitere Untersuchungen:

  • Angiographie oder Somatostatinszintigramm zur Diagnosesicherung und Abklärung der Ausdehnung.
  • CT zur Beurteilung der Knochendestruktion
  • MRT zur Beurteilung der Weichteilinfiltration
  • keine histologische Diagnostik (Blutungsgefahr!)

Klinik

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Je nach genauer Lokalisation ist die Symptomatik eines Glomusstumors verschieden:

  • Tumoren des Bulbus, die das Mittelohr nicht erreichen, machen oft durch Ausfälle der Hirnnerven VII-X auf sich aufmerksam.
  • Prognose abhängig von Größe und Infiltration in Nachbarstrukuren.
  • Insgesamt gut.

Therapie

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Therapieformen eines Glomustumors sind:

Operation:

  • bei erwarteten Komplikationen keine OP.
  • keine OP bei Arrosion von
  1. Hirnnerven
  2. Labyrinth
  3. a. carotis interna

Vorgehen:

  • Embolisation zur Verhinderung starker Blutungen.
  • Resektion nach Parazentese oder Mastoidektomie.

Alternativen:

Nachkontrolle:

  • in jedem Fall halbjährliche MRT-Kontrollen

Komplikationen

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen eines Glomustumors können sein:

  • Einseitige Ertaubung bei Labyrinthinfiltration
  • Fazialisparese
  • Parese anderer Hirnnerven (VII, VIII, IX, X)

Zusatzhinweise

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?

Glomustumoren sind zwar beninge, können aber infiltrativ wachsen und maligne Transformieren.


Literaturquellen

Glomustumor (Felsenbein)

Bearbeitungsstatus ?
  1. Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  2. Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg
  3. Arnold/Ganzer: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 4. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart.
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen