Gingivitis hyperplastica

Synonyme: Gingivitis hypertrophicans, Gingivahyperplasie, Zahnfleischhyperplasie, Fibromatosis gingivae

Definition

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?

sowohl hereditäre als auch durch exogene Faktoren hervorgerufene bindegewebige Wucherung des Zahnfleisches


Ätiologie

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen der Gingivitis hyperplastica:

  • Exogen:

- Arzneimittel (Phenytoin, Ciclosporin, orale Kontrazeptiva, Nifedipin)

- hyperplastische Gingivitis durch Mundatmung

- Nährstoffmangelzustände (Skorbut)

- schlechte Zahnhygiene

- bakterielle oder virale Infektionen

  • Endogen:

- Granulomatöse Erkrankungen: Sarkoidose, Wegener-Granulomatose, orofaziale Granulomatose (Melkersson-Rosenthal-Syndrom), entzündliche Darmerkrankungen

- andere infiltrative Prozesse: Mukopolysaccharidosen, Mukolipidosen, juvenile hyaline Fibromatose, hereditäre gingivale Fibromatose, Amyloidose, Leukämie


Epidemiologie

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • häufig als Medikamenten-Nebenwirkung auftretend, seltener idiopathisch oder hormonell bedingt

Differentialdiagnosen

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hautveränderung erschienen? 
  • Lokalisation der Zahnfleischentzündung? 
  • Was für Beschwerden? Brennen? Schmerz? Blutung schon bei geringen Verletzungen? Schwellung?
  • Verlauf? 
  • bakterielle oder virale Infekte? Bekannte Grunderkrankungen? 
  • vorliegende Schwangerschaft?
  • Erkrankungen bei Angehörigen?
  • Allergien?
  • Medikamenteneinnahme? 


Diagnostik

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • Anamnese
  • Klinisches Bild
  • Labor: Blutbild, Entzündungsparameter

Klinik

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • Verdickung der Gingiva durch exzessive Vermehrung der Fibroblasten und Steigerung der Kollagensynthese
  • deutliche Entzündungszeichen der Gingiva mit schwammiger, düsterroter Schwellung
  • leichte Blutung schon bei geringen Verletzungen
  • evtl. Bildung von Pseudotaschen
  • subjektive Beschwerden: Brennen, Schmerz
  • bei der chronischen fibrotischen Gingivahyperplasie sind die Zähne von einer chronischen Fibrose bedeckt, die an Narbengewebe erinnert
  • Verlauf: akut oder chronisch

Therapie

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • Erkennung und Behandlung der eigentlichen Ursache oder einer Grundkrankheit
  • Allgemeine Maßnahmen: sorgfältige orale Hygiene und Zahnpflege
  • Absetzen bzw. Umsetzen des auslösenden Medikamentes
  • ggf. partielle Gingivektomie

Komplikationen

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • Superinfektionen

Zusatzhinweise

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Gingivitis hyperplastica

Bearbeitungsstatus ?
  • Peter Altmeyer, Martina Bacharach-Buhles (2002), Springer Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin, Springer Verlag
  • Bernard A. Cohen (2007), Pädiatrische Dermatologie: Lehrbuch und Atlas, Elsevier, Urban & Fischer Verlag, 2. Auflage
  • Peter Reuter (2004), Springer Lexikon Medizin, Springer Verlag


  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Assoziierte Krankheitsbilder zu Gingivitis hyperplastica

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen