Gestationsdiabetes

Synonyme: Schwangerschaftsdiabetes, GDM

Definition

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Der Gestationsdiabetes ist eine Störung des Kohlenhydratstoffwechsels, die während der Schwangerschaft erstmals auftritt und diagnostiziert wird (d.h. auch Möglichkeit der Erstmanifestation des Diabetes Typ 1/Typ 2).


Ätiologie

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des Gestationsdiabetes sind:

  • physiologische Insulinresistenz
  • gesteigerter Insulinbedarf
  • Kompensationsmöglichkeiten und somit die Produktionskapazität der ß - Zellen des Pancreas werden überschritten

Risikofaktoren:

  • Fehlernährung mit Adipositas
  • familiärer Typ 2 Diabetes mellitus
  • > 30 Jahre
  • vorausgegangener Gestationsdiabetes in früherer Schwangerschaft
  • Z.n. Kindsgeburt mit Gewicht >4500g
  • Z.n. Totgeburt
  • habituelle Abortneigung

Epidemiologie

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Ein Gestationsdiabetes kommt bei 3% aller Schwangerschaften vor:

  • Risiko für erneuten Gestationsdiabetes bei der nächsten Schwangerschaft steigt um 50%
  • Risiko für permanente Manifestation eines Diabetes mellitus: 45% in 10 Jahren

Differentialdiagnosen

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Beim Gestationsdiabetes sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Symptomatik?
  • Schwangerschaft?
  • Risikofaktoren?
  • Familienanamnese?
  • Adipös?
  • vorausgegangener Gestationsdiabetes?

Diagnostik

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik des Gestationsdiabetes umfasst:
  • Anamnese: vorbestehender Diabetes, Diabetesdauer, kardiale Vorerkrankungen, Vorhergehede Schwangerschaften
  • Uringlukosetest
  • oraler Glukose Toleranztest (OGTT)
  • Hb1ac Bestimmung
  • Sonographie mit Duplex für Plazentafunktion, Achten auf Polyhydramnion
  • CTG
  • Ggf. Amniozentese
  • Labor: BZ, pH, Ketonkörpter

Klinik

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Der Gestationsdiabetes kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • oft beschwerdefrei
  • Polydipsie, Polyurie
  • vermehrt Harnwegsinfekte
  • vermehrt Nierenentzündungen
  • Gewichtszunahme
  • Hypertonie
  • Veränderungen der Fruchtwassermenge
  • Wachstumsstörungen des Feten

Therapie

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Gestationsdiabetes umfassen:

  • Ernährungsumstellung, Diät
  • ggf. konventionelle Insulintherapie oder Insulinpumpentherapie
  • keine oralen Antidiabetika!

Ernährungsrichtlinien:

  • Ballaststoffreiche Kost
  • Eiweißgehalt 1,5 - 2g/kg Kg/d
  • Kalorienmenge 30 - 40 kcal/kg KG/d
  • bei Hypertonie Natriumrestriktion

Behandlungsziele Blutzucker:

  • präprandial 60 - 90mg/dl
  • 1h postprandial <140mg/dl
  • 2h postprandial <120mg/dl
  • mittlerer BZ <100mg/dl
  • normaler HbA1c

Patientinnen mit präkonzeptionell manifestem Diabetes, der erst in der Schwangerschaft diagnostiziert wird, werden ebenso behandelt, wie bereits bekannte Diabetikerinnen.


Komplikationen

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Beim Gestationsdiabetes kommen folgende Komplikationen vor:

Mutter:

  • Hyperglykämie, Ketoazidose
  • schwangerschaftsinduzierte Hypertonie
  • Präeklampsie/ Eklampsie
  • Harnwegsinfektionen
  • erhöhtes Risiko von Sectio caesare und vaginal - operativen Entbindungen
  • Abortneigung

Kind:

Diabetes als häufigste Ursache für eine erhöhte prä-/perinatale Sterblichkeit des Kindes

  • intrauteriner Fruchttod
  • erhöhtes Risiko der Frühgeburt
  • Embryofetopathia diabetica (mit Gewicht >4500g + Makrosomie)
  • erhöhtes Risiko für Atemnotsyndrom
  • postpartale Hypoglycämie
  • Hyperbilirubinämie
  • Hypokalzämie
  • Polyglobulie

Zusatzhinweise

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?

Die Insulinempfindlichkeit verändert sich während der Schwangerschaft:

  • sie steigt in 8. - 12. SSW (erhöhte Hypoglykämiegefahr)
  • sie sinkt in der 2. Schwangerschaftshälfte
  • nach der Entbindung steigt sie wieder
  • Insulinbedarf sinkt durch Stillen um ca 5IE

Literaturquellen

Gestationsdiabetes

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2001) AWMF - Leitlinie - Empfelungen zu Diagnostik und Therapie des Gestationsdiabetes (GDM)
  2. (2008) AWMF - Leitlinie - Die ärztliche Betreung der schwangeren Diabetikerin
  3. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  4. (2009) Hien P, Böhm BO - Diabetes Handbuch: Eine Anleitung für Praxis und Klinik - Springer
  5. (2003) Roche - Lexikon Medizin - Urban & Fischer
  6. (2004) Rath W - Erkrankungen in der Schwangerschaft - Thieme
  7. (2007) Claudi-Böhm S, Böhm BO - Diabetes und Schwangerschaft - Springer
  8. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  9. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  10. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  11. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen