Gardnerella

Synonyme: Gardnerella-Kolpitis, Gardnerella-Urethritis, Gardnerella Vaginose, Gardnerella Aminkolpitis

Definition

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?

Gardnerella vaginalis zählt zu den Bakterien, kommt in der Vagina von Frauen vor und kann eine bakterielle Vaginose, eine Urethritis und eine Kolpitis auslösen.


Ätiologie

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?

Gardnerella vaginalis:

  • Bakterium
  • pleomorph
  • unbeweglich
  • gramvariabel
  • früher als Haemophilus vaginalis bezeichnet
  • Kurzstäbchen
  • auch bei gesunden Frauen nachweisbar

Epidemiologie

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei 90% der bakteriellen Vaginosen lässt sich Gardnerella vaginalis nachweisen

Differentialdiagnosen

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
Wichtige Informationen zu Gardnerella vaginalis sind:
  • Juckreiz?
  • Schmerzen?
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr?
  • Schmerzen beim urinieren?
  • Vaginaler Ausfluss?

Diagnostik

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik der Gardnerella vaginalis umfasst:
  • Klinische Untersuchung: Rötung? Schwellung?
  • Positiver Amintest
  • Clue-Cells-Nachweis im Nativpräparat
  • Fluoreszenzmikroskop nach Abstrich
  • Kultur nach Abstrich

Klinik

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
Symptome der Gardnerella vaginalis sind:
  • Fluor genitalis (nach Fisch stinkend)
  • Juckreiz
  • brennende Schmerzen
  • Evtl. Dysurie
  • Evtl. Dyspareunie

Therapie

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
Die Therapie der Gardnerella vaginalis besteht in:
  • Ansäuern der Vaginalflora mit Milchsäurepräparaten bzw. Döderleinpräparat
  • Vagi-C (Vitamin-C Vaginaltabletten)
  • Metronidazol 0,1g/d lokal ab 2. Trimenon
  • Nach 14 Tagen Kontrollabstrich
  • Partnermitbehandlung

Komplikationen

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
Komplikationen von Gardnerella vaginalis sind:
  • Aszendierende Infektion
  • Vorzeitiger Blasensprung
  • Amnioninfektionssyndrom
  • Abort- und Frühgeburtenrisiko erhöht
  • Endometritis postpartum
  • Puerperalsepsis

Zusatzhinweise

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine Zusatzhinweise zu Gardnerella vaginalis.


Literaturquellen

Gardnerella

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • Goerke K, Steller J, Valet A (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Diedrich K, Holzgreve W, Jonat W et al. (2000)- Gynäkologie und Geburtshilfe- Springer, Heidelberg
  • Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen