Frühgeburt

Synonyme: Partus prematurus, Partus immaturus

Definition

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Die Frühgeburt ist eine Geburt vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche bzw. eine Tragzeit von weniger als 259 Tagen.


Ätiologie

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Ursachen einer Frühgeburt gehören:

  • frühere Frühgeburt, ca. 20%
  • Überdehnung des Uterus bei Hydramnion oder Mehrlingen
  • Uterusfehlbildungen mit verändertem Uterus-cavum (z.B. Uterud duplex)
  • vorangegangene OPs an der Cervix uteri, v.a. Konisation

Es werden zwei Arten von Frühgeburt unterschieden:

- medizinisch indizierte Frühgeburt aufgrund mütterlicher oder fetaler Indikationen bei ca. 30-40% der Frühgeburten

- spontane Frühgeburt aufgrund von vorzeitiger Wehentätigkeit oder vorzeitigen Blasensprungs (60-70%), Risikofaktoren:


Epidemiologie

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Die Frügeburt ist häufig, besteht bei:

  • 7-8% der Schwangerschaften
  • < 50% der Frühgeborenen vor der 26. Schwangerschaftswoche überleben
  • 50% der überlebenden Neugeborenen sind später neurologisch auffällig

Differentialdiagnosen

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Für die Patientinen die eine Frühgeburt erlitten haben sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • andere Erkrankungen
  • Allergien
  • Blutungsrisiko (Blutungsneigung, Medikamente)
  • Medikamenten-Anamnese
  • OP in der Vorgeschichte
  • Komplikationen bei OP (oder OPs der Familienmitglieder)
  • Neigung zur Übelkeit oder Erbrechen

Diagnostik

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Zu den diagnostischen Maßnahmen bei Patientinen die eine Frühgeburt erlitten haben gehören:

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung
  • Labor (Hb oder Hkt, Kalium, Kreatinin, Blutzucker, Leberenzyme)
  • Pat. zwischen 40.-60. Lj zusätzlich EKG
  • weitere Untersuchungen bei bekannten Erkrankungen und risiko Faktoren in der Vorgeschichte

Klinik

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Zu dem perioperativen Monitoring während der Frühgeburtgehören:

  • EKG
  • nicht invasiver Blutdruck
  • Pulsoximetrie
  • Kapnometrie
  • Temperatursonde

Therapie

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Die anästhesiologischen Besonderheiten bei einer Frühgeburt:

- vaginale Entbindung

  • muß langsam und behutsam, unter geringem Pressen durch die Schwangere erfolgen (wegen Gafahr der intrakraniellen Blutung beim Feten)
  • meist werden eine Episiotomie und eine Zangenextraktion aus dem Beckenausgang durchgeführt
  • Periduralanästhesie

- Sectio

  • Periduralanästhesie (Vorteil gegenüber der Allgemeinanästhesie - vermeidung der zentral dämpfenden Wirkungen auf den Feten)

Komplikationen

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Frühgeborene werden durch die Anästhesie gefährdet:

  • gesteigerte Empfindlichkeit gegenüber Analgetika, Sedativa una Anästhetika, weil die Blut-Hirn-Schranke unreif und die Proteinbindungskapazität des Plasmas vermindert ist
  • häufigeres auftreten einer fetaler Asphyxie

Häufige Komplikationen bei den Neonaten:

  • Neonatale Asphyxie
  • Atemnotsyndrom
  • Hypovolämie
  • Hypoglykämie
  • Anämie
  • Unterkühlung

Zusatzhinweise

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Die Besonderheiten einer Frühgeburt:

  • nach der Geburt sind meist Reanimationsmaßnahmen erforderlich

Literaturquellen

Frühgeburt

Bearbeitungsstatus ?

Schäfer R, Eberhardt M (2005) - Klinikleitfaden, Anästhesie - Urban & Fischer, München

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

Kielche M (2008) - Repetitorium Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, München

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen