Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Synonyme: Neuroborreliose, Lyme-Borreliose, Lyme-Krankheit, Fazialislähmung bei Lyme Borreliose

Definition

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Die Fazialisparese bei Lyme Borreliose ist  eins der häufigsten Symptome dieser, durch Borrelia burgdorferi verursachten Erkrankung. Hierbei kommt es unter anderem zu Lähmungen der mimischen Muskulatur im Bereich der drei Fazialisäste.


Ätiologie

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Fazialisparese bei Lyme Borreliose sind:

  • Erreger: Borrelia burgdorferi sensu strictu, Borrelia garinii (Hauptverursacher der Neuroborreliose), Borrelia afzelii, Borrelia spielmanii
  • Übertragung durch den Stich der Zecke (in Europa durch den "Holzbock", Ixodes ricinus).

Epidemiologie

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Die meisten Fazialisparesen bei Lyme Borreliose treten entsprechend der Zeckenaktivität auf:

  • weltweite Verbreitung
  • saisonale Häufing im Sommer (April-Oktober)
  • in Endemiegebieten: 30% der geschlechtsreifen Zecken infiziert
  • nach Zeckenstich: in 5% der Fälle Infektion mit Borrelien
  • geschätzte Inzidenz: 100-200/100.000 Einwohner pro Jahr in Deutschland
  • Prävalenz in Deutschland: 50/100.000
  • Borrelien spezifische Antikörper finden sich je nach Endemiegebiet und Altersgruppe in Deutschland bei 5-25 %
  • Asymptomatischer Verlauf ist  häufig (in einer Studie unter gesunden Waldläufern wiesen 20% Borrelien-AK auf, ebenso wie 8% aller gesunden Blutspender)

Differentialdiagnosen

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Hinweise für eine Fazialisparese bei Lyme Borreliose sind:

  • Stirnpartie glatt und faltenarm?
  • leicht hängende Augenbraue?
  • gestörtes Runzeln der Nase?
  • eingeschränkte Mundspitzen und Mundwinkelhebungen?
  • Störung der Geschmacksempfindung in den vorderen 2 Dritteln der Zunge?
  • gestörte Tränensekretion?
  • Zeckenstich?
  • Aufenthalt im Endemiegebiet? (Waldarbeiter, Wanderer)
  • Gelenkbeschwerden?
  • Müdigkeit?
  • Hautveränderungen?
  • Fieber?
  • Verletzungen?
  • Ohrenschmerzen?

Diagnostik

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Fazialisparese bei Lyme Borreliose sind diagnostisch relevant:

Borrelien-Diagnostik:

  • neurologische Untersuchung: Hirnnervenstatus, Sensibilitätsprüfung, auf Hautveränderungen achten
  • Labor: Serum-ELISA-Suchtest (nach 4 Wochen positiv), evtl. Immunoblot zur Bestätigung
  • Liquorpunktion: lymphozytäre Pleozytose, erhöhtes Gesamtprotein, intrathekale IgM/IgG/IgA-Synthese, Nachweis spezifischer Antikörper im Liquor und Serum (Quotient >2 bei Neuroborreliose), evtl. PCR
  • cMRT: bei V.a. Enzephalitis oder Myelitis
  • evtl. kardiologisches Konsil bei V.a. Myokarditis

Diagnostik der Fazialisparese:

  • Inspektion: Mimik, Tränenflüssigkeit, Lidschluss, Hornhautulkus, Hautrötungen, Bläschen

Elektrophysiologische Untersuchung:

  • Blinkreflex (beim kompletten Ausfall des N. facialis ist der Blinkreflex in allen Anteilen früh auf der betroffenen Seite erloschen)
  • Kanalikuläre Magnetstimulation (bei idiopathischer Fazialisparese immer kanalikuläre Untererregbarkeit nachweisbar)
  • Elektrische mastoidale Fazialisreizung: (erlaubt über eine Analyse des Muskelsummenaktionspotenzials eine Prognose über den weiteren Verlauf)
  • Nadel-EMG: (Differenzierung zwischen kompletter und inkompletter Parese)

Klinik

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Die Fazialisparese bei Lyme-Borreliose kann eins oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

Stadium I:

  • wenige Tage bis Wochen post infectionem
  • In 80-90% der Fälle tritt ein Erythema migrans auf.
  • Dieses geht von der Eintrittsstelle aus und blasst später zentral ab.
  • Allgemeinsymptomatik möglich.

Stadium II:

  • Übergang aus Stadium I nach etwa 2-12 Wochen nur bei 10%.
  • verstärkt nachts auftretende segmentale (evtl. sehr starke) Schmerzen
  • später Dysästhesien und Paresen.
  • Meningismus
  • Lichtscheu
  • Erbrechen
  • Der (oftmals beidseitige) Ausfall des N. facialis ist klassisches Symptom, aber auch andere Hirnnerven können ausfallen. (Lähmung der Gesichtsmuskulatur, unvollständiger Lidschluß, Verringerung der Tränen- und Speichelsekretion, Geschmacksstörungen)

Stadium III:

nach Monaten oder Jahren kann sich das Spätstadium der Borreliose ausprägen mit den möglichen Symptomen:

  • Polyarthritis
  • Acrodermatitis chronica atrophicans
  • progressiver Encephalomyelitis (selten)

Therapie

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Therapieform der Fazialisparese bei Lyme Borreliose sind:

Bei adäquater Behandlung der Grunderkrankung bildet sich die Fazialisparese in fast allen Fällen vollständig zurück. Eine zusätzliche Behandlung mit Steroiden ist nicht notwendig.

Stadium I:

  • Doxycyclin, Erw.: 2x 100 mg/d für 14-21 Tage p.o.; Kinder ab dem 9. LJ 2-4 mg/kg KG/d für 14-21 Tage p.o.
  • oder Amoxicillin, Erw.: 3x 500-1000 mg/d für 14-21 Tage p.o.; Kinder: 50 mg/kg KG/d für 14-21 Tage p.o.
  • oder Cefuroximaxetil, Erw.: 2x 500 mg/d für 14-21 Tage p.o.; Kinder: 30 mg/kg KG/d für 14-21 Tage p.o.
  • oder Azithromycin, Erw.: 2x 250 mg/d für 5-10 Tage p.o.; Kinder: 5-10 mg/kg KG/d für 5-10 Tage

Stadium II + III:

  • Penicillin G, Erw.: 4x 5 Mio. IE/d für 14-21 Tage i.v., Kinder: 200-500000 IE/kg KG/d für 14-21 Tage i.v.
  • oder Ceftriaxon, Erw.: 1x 2 g/d für 14-21 Tage i.v., Kinder: 50-80 mg/kg KG/d für 14-21 Tage i.v.
  • oder Cefotaxim, Erw.: 3x 2 g/d für 14-21 Tage i.v., Kinder: 100 mg/kg KG/d für 14-21 Tage i.v. (1)

ohne neurologische Symptome:

  • Doxycyclin, Erw.: 2x 100 mg/d für 21-30 Tage p.o.; Kinder ab dem 9. LJ 2-4 mg/kg KG/d für 21-30 Tage p.o.
  • oder Amoxicillin, Erw.: 3x 500-1000 mg/d für 21-30 Tage p.o.; Kinder: 50 mg/kg KG/d für 21-30 Tage p.o. 

weitere Maßnahmen:

  • aktive und passive Übungen zur Vermeidung von Atrophie der mimischen Muskulatur
  • Hornhautprotektion
  • Tränenersatzflüssigkeit
  • Bei unvollständiger Rückbildung: evtl chirurgischer Eingriff zur Unterstützung des Lidschlusses:
  1. Raffung des Unterliedes oder
  2. Einbringung von Goldgewichten in das Oberlied

Komplikationen

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Fazialisparese bei Lyme Borreliose kommen folgende Komplikationen vor:

  • Depressionen
  • Müdigkeit
  • Hepatomegalie
  • Splenomegalie
  • Jarisch-Herxheimer-Reaktion: bei Ansprechen der Antibiotikatherapie kommt es zu Teils sehr heftigen Reaktionen auf die Toxinfreisetzung durch den Erregerzerfall -> Temperaturerhöhung bis hin zum Anaphylaktischen Schock
  • selten: Entwicklung eines depressiven Syndroms mit fibromyalgischen Beschwerden
  • Polyarthritis

Zusatzhinweise

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?

Prophylaxe der Fazialisparese bei Lyme Borreliose:

  • Nach Aufenthalt in Endemiegebieten, Absuchen des Körpers nach Zecken und rasches Enfernen; günstigerweise innerhalb 16 - 24 Stunden
  • Beobachtung der Stichstelle mit "Hofbildung" (Erythema migrans)

Prognose der Fazialisparese bei Lyme Borreliose:

  • Meist vollständige Ausheilung der Fazialisparese möglich.
  • evtl. kann es zu leichter Defektheilung kommen.
  • Heilungschancen steigen signifikant je früher die Therapie beginnt

Literaturquellen

Fazialisparese bei Lyme Borreliose

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Leitlinien der deutschen dermatologischen Gesellschaft - Kutane Manifestationen der Lyme Borreliose: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/013-044.pdf>
  2. (2008) Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Neurologie – Neuroborreliose: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-071l_S1_Neuroborreliose.pdf>
  3. (2009) Hahn H, Kaufmann S, Schulz T, Suerbaum S - Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie - Springer
  4. (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  5. (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  6. (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  7. (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  8. (2008) Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie - Idiopathische Fazialisparese: http://www.uni-duesseldorf.de/awmf/ll/030-013.htm>

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen