Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Definition

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten sind:

  • hier muss bzgl. des Zeitpunkts der Ertaubung zwischen prä-, peri-, und postlingual unterschieden werden
  • dies bezeichnet das Auftreten einer Ertaubung vor, während oder nach dem Spracherwerb

Ätiologie

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen von erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten sind:

  • ätiologisch stehen Infektionskrankheiten im Vordergrund
  • dies betrifft allgemein Krankheiten wie Mumps, Masern und Keuchhusten, aber auch lokale Komplikationen einer akuten oder chronischen Otitis media
  • eine wichtige Rolle kommt den Ertaubungen im Rahmen einer Meningitis (Meningokokken, Pneumokokken) zu

Epidemiologie

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie von erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten liegen zur Zeit keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Die Anamnese von erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten umfasst:

  • Inspektion
  • audiologische Untersuchungen
  • Hirnstammaudiometrie
  • Felsenbein-CT
  • MRT des Schädels
  • Hörverschlechterung?
  • Taubheit?

Diagnostik

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?
  • Diagnose von erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten wird klinisch gestellt
  • audiologische Untersuchungen
  • Hirnstammaudiometrie
  • hochauflösendes Felsenbein-CT
  • MRT des Schädels

Klinik

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Das klinische Bild bei erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten zeigt sich folgendrmaßen:

  • vermindertes Hörempfinden
  • Taubheit

Therapie

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Die Behandlung von erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten umfasst folgendes:

  • wichtig ist eine rasche Diagnsotik und die baldige Versorgung mit einem Hörgerät
  • auch bei einer Schwerhörigkeit von nur 25 dB soll eine Hörgeräteversorgung erfolgen
  • bei Ertaubung im Rahmen einer Meningitis kann es in der Folge zu einer Ossifikation der Cochlea kommen
  • aus diesem Grund muss in einem solchen Fall die Diagnostik mit nachfolgender Cochlea-Implant-Versorgung veranlasst werden
  • eine Ossifikation der Cochlea kann eine spätere Cochlear-Implant-Versorgung verhindern
  • selbst beim Einsatz spezieller Implantate ist das Ergebnis deutlich schlechter als bei der Versorgung in der Situation einer normalen, noch flüssigkeitsgefüllten Cochlea

Komplikationen

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen bei erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten können sein:

  • bei beidseitiger Ertaubung im Rahmen einer Meningitis muss umgehend eine Cochlear-Implant-Versorgung erfolgen

Zusatzhinweise

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?

Prognose bei erworbenen Schwerhörigkeiten und Taubheiten:

  • diese hängt von den weiteren Schädigungen ab

Literaturquellen

Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Bearbeitungsstatus ?
  1. E. Mayatepek - Pädiatrie - Urban u. Fischer
  2. A. Franzen - Kurzlehrbuch Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde - Urban u. Fischer

Assoziierte Krankheitsbilder zu Erworbene Schwerhörigkeiten und Taubheiten

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen