Entzündungen der Cervix uteri

Synonyme: Zervizitis

Definition

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?

Entzündungen der Cervix uteri können viraler oder bakterieller Genese sein.  Die Zervizitis ist die Entzündung des einschichtigen Zylinderepithels der Cervix uteri.


Ätiologie

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
Ursächlich für Entzündungen der Cervix utei:
  • Die Cervix uteri hat ein einschichtiges Zylinderepithel und ist dadurch anfälliger für Entzündungen
  • Bakterien wie z.B. Chlamydien, Gonokokken
  • Viren wie z.B. Herpesviren, Papillomaviren
  • Meist aszendierende Infektion
  • V.a. Chlamydien und Gonokokken

Epidemiologie

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?

Prädisponierend für Entzündungen der Cervix uteri:

  • Frühe Kohabitarche
  • hohe Kohabitationsfrequenz
  • Promiskuität

Differentialdiagnosen

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
Wichtige Informationen zu Entzündungen der Cervix uteri:
  • Symptomatik seit wann?
  • Partner mitbetroffen?
  • Fluor vaginalis? Welche Farbe? Geruch?
  • Schmerzen?
  • Zyklusstörungen?

Diagnostik

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik von Entzündungen der Cervix uteri umfasst:
  • Klinische untersuchung
  • Spekulumuntersuchung
  • Abstrichentnahme, Nativpräparat

Klinik

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
Symptome von Entzündungen der Cervix uteri:
  • vermehrter Fluor vaginalis
  • Kontaktblutungen
  • Blutungsstörungen
  • Fieber
  • Unterbauchschmerzen

Therapie

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
Die Therapie von Entzündungen der Cervix uteri:
  • Bettruhe
  • Systemische Antibiose je nach Erreger

Komplikationen

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
Komolikationen von Entzündungen der Cervix uteri:
  • Endomyometritis
  • Parametritis
  • Abszessbildung
  • Adnexitis
  • Salpingitis
  • Sepsis

Zusatzhinweise

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine Zusazthinweise zu Entzündungen der Cervix uteri.


Literaturquellen

Entzündungen der Cervix uteri

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • Goerke K, Steller J, Valet A (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Diedrich K, Holzgreve W, Jonat W et al. (2000)- Gynäkologie und Geburtshilfe- Springer, Heidelberg
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen