Endometriumkarzinom

Synonyme: Korpus-Karzinom, endometrial cancer, Uteruskarzinom, Gebärmutterkrebs

Definition

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Das Endometriumkarzinom ist eine maligne Entartung des Drüsenepithels der Uterusschleimhaut.

Ätiologie

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Risikofaktoren des Endometriumkarzinoms:

  • Adipositas
  • Metabolisches Syndrom [2]
  • hoher sozioökonomischer Status
  • Nulliparität   
  • Späte Menopause (>52 Jahre)
  • Chemotherapeutika (Tamoxifen) [1]
  • Niktoinabusus
  • polyzystische Ovarien, Corpus – Luteum - Insuffizienz
  • ↑ Risiko bei vorhandenen Tumoren (Brust, Kolon, Ovarien)
  • Familiäre Erkrankungen: HNPCC

Bei Einnhame von Ovulationshemmern wird das Risiko eines Endomentriumkarzinoms deutlich gesenkt [12]

Pathogenese: [5]

Vorstufen:

  1. Einfache (glandulär-zystische) Hyperplasie ohne Atypien
  2. Komplexe (adenomatöe) Hyperplasie ohne Atypien
  3. Einfache Hyperplasie mit Atypien
  4. Komplexe Hyperplasie mit Atypien

Epidemiologie

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Epidemiologische Daten zum Endometriumkarzinom: [5]
  • Inzidenz: 24/100 000 Menschen
  • mittleres Erkrankungsalter: 65.-70. Lebensjahr; ca. 5% unter 40 Jahren
  • tritt häufiger in westlichen Industrieländern auf
  • an 3. Stelle der malignen Tumoren bei der Frau
  • 1/3 im Klimakterium, 2/3 in Postmenospause
  • Lebenszeitrisiko für Frauen: 2,5% [11]
  • 6% aller Karzinome bei Frauen [11]

Differentialdiagnosen

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Wichtige Informationen zum Endometriumkarzinom umfassen:
  • Schmerzen? Blutungen?
  • Blutungsstörungen? (jede postmenopausale Blutung bis zum Beweis des Gegenteils malignomverdächtig!)
  • Alter?
  • Infertilität?
  • Geburtenzahl?
  • Zyklusanomalien?
  • Zeitpunkt Menarche, Menopause?

Diagnostik

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik des Endometriumkarzinom umfasst: [3]
1. Gynäkologische Untersuchung

  • Inspektion, bimanuelle Palpation, Zellabstrich

2. Transvaginaler Ultraschall [4]

  • Nachweis von Wandverdickungen, Polypen, Mukometra und Pyometra.
  • Mit der Dopplersonographie: Vaskularisation (Differenzierung zwischen malignen und benignen Prozessen)

3. Fraktionierte Kürretage

  • Goldstandard (Sensitivität: 92%; Spezifität: 100%)
  • Biopsie aus dem Corpus uteri und der Zervix sollten entnommen werden

4. Hysteroskopie

  • Bei evtl. Unklarheiten endometriale und endozervikale Biopsien
  • rektale Untersuchung der Parametrien

5. CT oder MRT (bevorzugt)

  • Tumorstaging und Therapieplanung, ausser, es findet ein operatives Staging statt

6. evtl. Tumormarker:

  • CA 125: zur Evaluierung von Metastasen; in einer retrospektiven Studie waren bei einer Erhöhung > 40U/ml mit einer Sensitivität von 78% und einer Spezifität von 81% Lymphknotenmetatstasen vorhanden [13]

Klinik

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Symptome des Endometriumkarzinom: [3]
  • jedes 5. Endometriumkarzinom ist symptomfrei
  • -> zufällig entdeckt
  • Verdacht bei Meno - Metrorrhagien in Prämenopause u. Blutungen in Postmenopause
    -> bei Blutungen in später Postmenopause bei mit 50% Endometriumkarzinom zu rechnen
  • Im fortgeschrittenem Stadium: uteriner Fluor, Schmerzen, fleischwasserfarbender Ausfluss, Pyo-, Hämatometra
  • Begleiterkrankung: Hypertonie, Diabetes mellitus, Adipositas 

Therapie

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie des Endometriumkarzinom besteht aus 2 Prinzipien:

1. Chirurgischer Eingriff: [9]

  • Methode der Wahl
  • VerfahrenHysterektomie, Adnektomie, ggf. auch Omentektomie, Lymphadenektomie

2. Strahlentherapie: [8]

Indikation:

  • primäre Bestrahlungbei Kontraindikation zu OP oder Einwände durch Patientin
  • posteroperative perkutane Bestrahlungbei retroperitonealen Lymphknotenmetastasen 

Methode:

  • primäre Bestrahlungintrakavitäre Bestrahlung im Afterloading-Verfahren +/- Kombination mit perkutaner Hochvolttherapie
  • posteroperative perkutane Bestrahlung → In Kombination mit Cisplatin +/- Gemcitabin [6]

3. Pharmakologische Therapie:

Hormontherapie:

  • gut differenzierenten Tumore (Progesteronrezeptoren 30-60%): Medroxyprogesteronacetat 200mg/Tag oral bei inoperablem Tumor oder Restgewebe nach OP
  • Lungenmetastasen mit 60% Remissionsrate besonders sensibel
  • weitere wirksame Hormone: GnRH-Analoga, Aromatasehemmer, Tamoxifen

Chemotherapie [7]

  • Indikation: adjuvant; negativer Hormonrezeptorstatus; inoperabler Tumor
  • Cytostatika: Cisplatin, Docetaxel, Ifosamid, Paclitaxel
  • Remissionsrate 50%

4. Nachsorge

  • Nachsorgeuntersuchung innerhalb der ersten 2 Jahre alle 3 Monate, danach halbjährlich
    → Anamnese, körperliche u. gynäkologische Untersuchung
  • in 10 -15% Zweitkarzinomerkrankung
    → Mammakarzinom, Colonkarzinom

Komplikationen

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen des Endometriumkarzinoms: [3,9]

  • starke Blutung
  • Uterusperforation nach Biopsie
  • postoperative strahlen- und chemotherapeutische Komplikationen
  • Rezidiv
  • Metastasen
  • letaler Verlauf

Zusatzhinweise

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Einteilung nach Figo: [9]

  • Stadium I: Begrenzt auf das Endometrium
  • Stadium II: Begrenzt auf das Endometrium + Infiltration der Cervix uteri
  • Stadium III: Lokale und/oder regionale Ausbreitung (Adnexen, Parametrien, paraaortale Lymphknoten)
  • Stadium IV: Infiltration der Blasen- und/oder Rektalschleimhaut

Generelle Prognose [11]

Abhängig von Infiltrationstiefe des Tumors, histologischen Typ, Differenzierungsgrad

  • 5-Jahresüberlebensrate (Stadium I): 85 %
  • 5-Jahresüberlebensrate (Stadium II): 70%
  • 5-Jahresüberlebensrate (Stadium III): 50%
  • 5-Jahresüberlebensrate (Stadium IV): 20%

Histologische Prognose: [11]

(histologischer Typ/ Häufigkeit/ 5 -Jahres - Überlebensrate)                                                                   
  • Endometroides Karzinom, Adenokarzinom/ 80 %/ G1 93 %; G2 7 %; G3 61 %
  • Adenoakanthom/ 10 %/ 40–90 %
  • Adenosquamöses Karzinom/ 7 %/ 40–90 %
  • Klarzelliges Karzinom/ 6 %/ 35 %
  • Serös-papilläres Karzinom/ 5 %/ 30 %               

Screening:

ein Screening sollte bei HNPCC-Patienten erfolgen; ggf. eine präventive Hysterektomie


Literaturquellen

Endometriumkarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  1. (1999) Bernstein L, Deapen D, Cerhan JR, et al. Tamoxifen therapy for breast cancer and endometrial cancer risk. J Natl Cancer Inst. Oct 6 ;91(19):1654-62.
  2. (2010) Bjorge T, Stocks T, Lukanova A, Tretli S, Selmer R, Manjer J, et al. Metabolic syndrome and endometrial carcinoma. Am J Epidemiol. Apr 15 ;171(8):892-902.
  3. (2005) Hans-Joachim Schmoll - Kompendium Internistische Onkologie Standards in Diagnostik und Therapie - Springer Verlag, Stuttgart, Heidelberg
  4. (2000) Werner Schmidt - Farbdopplersonographie in Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag, Berlin
  5. (2008) Michael Gnant,Peter M. Schlag - Chirurgische Onkologie: Strategien und Standards für die Praxis - Springer Verlag, Wien, New York
  6. (2010) Brown J, Smith JA, Ramondetta LM, Sood AK, Ramirez PT, Coleman RL, Levenback CF, Munsell MF, Jung M, Wolf JK. - Combination of gemcitabine and cisplatin is highly active in women with endometrial carcinoma: results of a prospective phase 2 trial. Cancer.  Nov 1;116(21):4973-9.
  7. (2010) Katherine M. Moxley and D. Scott McMeekin - Endometrial Carcinoma: A Review of Chemotherapy, Drug Resistance, and the Search for New Agents - The Oncologist ;15;1026-1033; originally published online October 7, 2010; DOI: 10.1634/theoncologist.2010-0087
  8. (2011) Mazeron R, Monnier L, Belaid A, Berges O, Morice P, Pautier P, Haie-Meder C. - Adjuvant radiotherapy in patients with endometrial cancers - radiotherapie : journal de la Societe francaise de radiotherapie oncologique">Cancer Radiother.  Jul;15(4):323-9. Epub 2011 May 7.
  9. (2011) Frumovitz M, Escobar P, Ramirez PT. - Minimally invasive surgical approaches for patients with endometrial cancer. - Clin Obstet Gynecol.  Jun;54(2):226-34. Review.
  10. (2011) Todo Y, Kato H, Minobe S, Okamoto K, Suzuki Y, Konno Y, Takeda M, Watari H, Kaneuchi M, Sakur - A validation study of the new revised FIGO staging system to estimate prognosis for patients with stage IIIC endometrial cancer. - Gynecol Oncol.
      Apr;121(1):126-30. Epub 2010 Dec 30.
  11. (2010) Jemal A, Siegel R, Xu J, Ward E - Cancer statistics - CA Cancer J Clin. 60(5):277.
  12. (2006) Vessey M, Painter R - Oral contraceptive use and cancer. Findings in a large cohort study, 1968-2004 - Br J Cancer. 95(3):385.
  13. (2002) Hsieh CH, ChangChien CC, Lin H, Huang EY, Huang CC, Lan KC, Chang SY - Can a preoperative CA 125 level be a criterion for full pelvic lymphadenectomy in surgical staging of endometrial cancer? - Gynecol Oncol. 86(1):28.

Assoziierte Krankheitsbilder zu Endometriumkarzinom

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen