Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Definition

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Die Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion wird definiert als Gewebsveränderung der Niere oder mit einer gestörten Organbinnenarchitektur wegen Urin Abflussstörungen des Harntraktes


Ätiologie

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion sind :

  • Störung der Nierenentwicklung (Kortexnahe Nephrone)
  • Fetale Harntransportsötrungen : Führt zur Drucksteigerung im tubulärem System und dabei zur Zystembildung Potter Typ IV (Harnröhrenklappen, Obstruktiver Megaloureter, Prune-Belly-Syndrom)

Epidemiologie

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion liegen derzeit keine Informationen vor


Differentialdiagnosen

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion sind folgende Informationen von Bedeutung :

  • Familiäre Disposition?
  • Schwangerschaftsverlauf? Bekannte Fehlbildungen im UGT?
  • Miktionsbeschwerden?
  • Allgemeinerkrankungen und -Beschwerden?

Diagnostik

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion sind relevant :

  • Sonographie (Vergrößerte Niere, Zysten, Kelchektasie)
  • Röntgen (Verplumpte, nach kraniolateral weisende kelche, geringer Parenchymsaum oft kombiniert mit Reflux und Megaureter)
  • Histologie (Gewebsveränderungen, Zysten usw.)

Klinik

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Die Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion kann asymptomatisch verlaufen. Sie kann aber auch eine oder mehrere der folgenden Symptomen zeigen:

  • Pyelonephritiden, Niereninsuffizienz bis zum Nierenversagen
  • Symptomatik entsprechend der Begleiterkrankungen (Abflussstörungen bei Ureteroktopie oder Harnröhrenklappen)

Therapie

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion umfassen folgendes:

  • Keine Therapie bei asymptomatischem Verlauf
  • Enstsprechende Fehlkorrektur bei begleitender Erakrankungen (z.B. bei Ureterektopie, Harnröhrenklappen)
  • Nierenfunktion Stabiliesierung
  • Sonographische Verlaufskontrolle
  • Blutdruckkontrolle

Komplikationen

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion kommen folgende Komplikationen vor :


Zusatzhinweise

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise zur Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion vor


Literaturquellen

Dysplasie als Folge einer Harntraktobstruktion

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie – Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2007) Sökeland J, Rübben H - Taschenlehrbuch Urologie - Thieme Verlag
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen