Diuretika (Prämedikation)

Definition

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Diuretika sind Arzneimittel die zur Ausschwemmung von Wasser aus dem menschlichen Körper eingesetzt werden.


Ätiologie

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Die wichtigsten Indikationen von Diuretika:


Epidemiologie

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Man unterscheidet verschiedene Typen von Diuretika:

  • Carboanhydrasehemmer (Acetazolamid)
  • Schleifendiuretika (Furosemid)
  • Kaliumsparende Diuretika (Amilorid): Aldosteronantagonisten (Spironolacton)
  • Osmotische Diuretika (Mannit, Sorbit)
  • Thiaziddiuretika (Hydrochlorothiazid)

Differentialdiagnosen

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Für die Anamnese vor der Therapie mit Diuretika sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Vorerkrankungen
  • Medikamentenanamnese
  • Allergien

Diagnostik

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Die diagnostischen Maßnahmen vor der Therapie mit Diuretika:

  • körperliche Untersuchung
  • Labor (Serumkalium)

Klinik

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Diuretika können zu Hypokaliämie und Dehydratation mit Hypovolämie führen => diese Störungen prädisponieren zu schwerem Blutdruckabfall und Herzrhythmusstörungen während der Narkose.


Therapie

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Die anästhesiologische Besonderheiten bei der Dauermedikation mit Diuretika:

  • Hypokaliämie und Hypovolämie durch Dauertherapie mit Diuretika müssen präoperativ korrigiert werden; falls erforderlich: Verschiebung elektiver Eingriffe
  • bei dringlicher Indikation können Diuretika perioperativ weiter gegeben werden, sofern die Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden

Komplikationen

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Die möglichen Nebenwirkungen von Diuretika:

  • Thiazide: hypochlorämische Alkalose, Hypokaliämie, Hyperurikämie und Hyperkalzämie
  • Spironolacton: Hyperkaliämie, Hyponatriämie
  • Thiazide und Furosemid: vermutlich Verlängerung der neuromuskulären Blockade durch Relaxanzien

Zusatzhinweise

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Diuretika liegen keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Diuretika (Prämedikation)

Bearbeitungsstatus ?

Schäfer R, Eberhardt M (2005) - Klinikleitfaden, Anästhesie - Urban & Fischer, München

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen