Untergeordnete Krankheitsgruppen

 
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Urticaria und Angioödem)

Kontakturtikaria

Durch exogenen Kontakt mit urtikariogenen Stoffen oder Allergenen ausgelöste Hauterscheinung → Zum Krankheitsbild Kontakturtikaria

Lichturtikaria

Durch direkte Lichteinwirkung auf die Haut, ausgelöste Hautveränderung → Zum Krankheitsbild Lichturtikaria

Aquagene Urtikaria

Bei der aquagenen Urtikaria handelt es sich um eine durch den Kontakt zu Wasser ausgelöste Nesselsucht. → Zum Krankheitsbild Aquagene Urtikaria

Hereditäres Angioödem ohne C1-INH-Defekt

umschriebene tiefer liegende rezidivierende Schwellung des Koriums, der Subkutis oder der Submukosa der Haut, des Respirations- und Gastrointestinaltraktes eine weitere Form von hereditärem Angioödem, bei der C1-Esterase-Inhibitors (C1-INH) quantitativ normal ist → Zum Krankheitsbild Hereditäres Angioödem ohne C1-INH-Defekt

Akute Urtikaria

Bei der akuten Urtikaria handelt es sich um ein Auftreten von exanthemischen Quaddeln, fast immer begleitet durch Juckreiz, ausgelöst durch pathogenetischen Mechanismus. → Zum Krankheitsbild Akute Urtikaria