Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Erkrankungen der Hautanhangsgebilde)

Acne papulopustulosa

Die Acne papulopustulosa stellt eine mittelschwere Verlaufsform der Acne vulgaris dar. Charakteristisch ist neben Seborrhoea und vorhandenen Komedonen die Entstehung von entzündlichen Hautveränderungen in Form von Papeln und Papulopusteln. → Zum Krankheitsbild Acne papulopustulosa

Acne comedonica

Die Acne comedonica bezeichnet die leichteste Verlaufsform der Acne vulgaris. Neben einer vorhandenen Seborrhoea, wird die Acne comedonica durch nicht entzündliche, offene oder geschlossene Komedonen gekennzeichnet. → Zum Krankheitsbild Acne comedonica

Alopecia areata

Die Alopecia areata ist ein entzündlicher, meistens herdförmiger und reversibler Haarausfall unbekannter Ursache. Formen: Alopecia areata (einzelne Areale) Alopecia areata totalis (gesamtes Kopfhaar) Alopecia areata universalis (gesamte Körperbehaarung) Ist der okzipitale und/oder frontale Randbereich betroffen, spricht man vom Ophiasis-Typ. → Zum Krankheitsbild Alopecia areata

Generalisierte Hypertrichose

Die generalisierte Hypertrichose bezeichnet ein verstärktes Haarwachstum (länger, dicker, dichter) an Stellen die im Normalfall stets unbehaart sind. Die generalisierte Hypertrichose ist polyätiologisch und kann die komplette Haut umfassen. → Zum Krankheitsbild Generalisierte Hypertrichose

Periorale Dermatitis

Die periorale Dermatitis sind meist über längere Zeiträume auftretende entzündliche follikulär gebundene Papeln um Mund und Nase, die als "Überreizung" der Haut gedeutet wird und durch falsche Externa verursacht und unterhalten wird. → Zum Krankheitsbild Periorale Dermatitis