Dengue-Fieber

Synonyme: Flavivirus-Infektion, DF, DHF, Knochenbrecher Fieber

Definition

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Das Dengue - Fieber wird durch Infektion mit dem Dengue-Virus (4 Serotypen) durch Mückenstiche erworben. Meist bleibt es eine gutartige Erkrankung mit biphasischem Fieberverlauf und Exanthem.


Ätiologie

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursache des Dengue - Fiebers ist die Übertragung der Dengue-Viren (Flavivirus) durch Mückenstiche


Epidemiologie

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?
  • Das Dengue - Fieber kommt in Südasien und Südostasien, in einigen Gebieten Afrikas, Ozeaniens und Lateinamerikas vor.
  • besonders ältere Kinder und Erwachsene erkranken
  • Einwanderer und Urlauber erkranken an der klassischen Form
  • schwere Verläufe bei Einheimischen
  • 50-100 Millionen Menschen stecken sich jährlich weltweit mit dem Dengue - Fieber an

Differentialdiagnosen

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Beim Dengue - Fieber sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Fieber
  • Kopfschmerzen (vor allem retroorbital)
  • Muskel-/Gliederschmerzen

Diagnostik

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Dengue - Fiebers sind relevant:

  • bei hämorrhagischer Form: Verbrauchskoagulopathie und niedriges Eiweiss und Natrium
  • Diagnosesicherung: Erhebung des Antikörpertiters

Klinik

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Das Dengue - Fieber kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Erstinfektion wie grippaler Infekt
  • bei Zweitinfektion mit dem gleichen Typ: nach 5-8 Tagen erneute Fieberphase mit Kopfschmerzen und Muskelschmerzen
  • ab dem dritten Tag makulopapulöses Exanthem an Stamm, Gesicht und Extremitäten evtl mit Petechien
  • normalerweise Spontanheilung am 10.Tag

bei schwerer Verlaufsform:

  • hämorrhagische Diathese
  • Hepatomegalie
  • Schocksymptomatik

Therapie

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Dengue - Fieber umfassen:

  • symptomatische Therapie
  • Ausgleich von Flüssigkeitsverlust und metabolischen Verschiebungen
  • evtl  Transfusion von Erythrozytenkonzentraten, Thrombozytenkonzentraten und FFP notwendig

Komplikationen

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

Beim Dengue - Fieber kommen folgende Komplikationen vor:

  • Dengue-Schock-Syndrom (vor allem bei Einheimischen)
  • Dengue-hämorrhagisches Fieber

Zusatzhinweise

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?
  • keine Impfung gegen das Dengue - Fieber möglich
  • Expositionsprophylaxe mit Moskitonetz, Repellents und langer Kleidung

Literaturquellen

Dengue-Fieber

Bearbeitungsstatus ?

1. Eddleston (2008) - Oxford Handbook of Tropical Medicine - Oxford University Press

2. Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Georg Thieme Verlag AG

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen