Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Synonyme: Phenylbrenztraubensäureschwachsinn, Föllingsche Erkrankung, PKU

Definition

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?
  • der Defekt der Phenylalaninhydroxylase liegt bei einer Phenylalaninkonzentration über 120 μmol/l vor

Ätiologie

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase sind:

  • a) Bei 98% der Hyperphenylalaninämien
  • autosomal-rezessiv
  • Einschränkung der Funktion der Phenylalaninhydroxylase (PAH)
  • > 400 Mutationen des PAH-Gens bekannt

Epidemiologie

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?
  • PAH-Mangel: Inzidenz: 1 :7.000
  • der Defekt der Phenylalaninhydroxylase stellt die häufigste genetisch bedingte Aminosäurenstoffwechselstörung dar

Differentialdiagnosen

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Anamnese beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase ist zu beachten:

  • Neugeborenenscreening in Deutschland sonst:
  • fällt das Kind auf durch:
  • geistige Retardierung?
  • zerebrale Krampfanfälle?
  • Mikrozephalie?
  • extrapyramidale Symptome + gesteigerte Muskeleigenreflexe?
  • Hyperaktivität?
  • Destruktivität?
  • Autoagression?
  • psychotisce Störungen?
  • Erregung und Depression?
  • hyperkinetische Bewegungsmuster?
  • hat das Kind das typische Aussehen: blonde Haare, helle Haut, blaue Augen, Ekzeme?

Diagnostik

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase sind relevant:

  • Neugeborenenscreening bereits am 3. Lebenstag:
  • quantitave Bestimmung von Phenylalanin
  • wenn Screening positiv dann:
  • Aminosäurenanalyse + Ausschluss der Differentialdiagnosen + eindeutige Klassifizierung der Hyperphenylalaninämie
  • PAH-Gen-Mutationsanalyse möglich
  • Klassifizierung durch Belastungstest:
  • Messung der Phenylalaninkonzentration im Plasma vor dem Test
  • dann Gabe von 20 mg BH4/ kg KG p.o
  • Messung der Phenylalaninkonzentration im Plasma nach 2,4,8 und 24 Stunden
  • Ergebnis:
  • wennPhenylalaninkonzentration im Plasma um min. 30 % abfällt, dann:
  • BH4-responsiver Defekt der PAH: Abfall ist langsam und mäßig
  • BH4- Synthese-/Regenerationdefekt: Abfall ist stark

Klinik

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Das klinische Bild beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase zeigt sich folgendermaßen:

  • Neugeborene: unauffällig bei Geburt
  • unbehandelt zeigt sich ab dem 2. Lebensjahr:
  • geistige Retardierung
  • zerebrale Krampfanfälle
  • Mikrozephalie
  • extrapyramidale Symptome + gesteigerte Muskeleigenreflexe
  • Hyperaktivität
  • Destruktivität
  • Autoagression
  • psychotisce Störungen
  • Erregung und Depression
  • hyperkinetische Bewegungsmuster
  • typisches Aussehen:
  • blonde Haare, helle Haut, blaue Augen, Ekzeme

Therapie

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Die Behandlung beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase umfasst folgendes:

  • MHP = Therapie nicht nötig
  • PKU ohne BH4-Ansprechen: phenylalaninarme Diät (keine komplette Entfernung aus der Nahrung da essentielle Aminosäure)
  • Beginn innerhalb erster Lebenswochen:
  • Wechsel Muttermilch und phenylalaninfreie Milch
  • vegetarische Diät: keine Fisch, Fleisch und keine Milchprodukte
  • eiweißarme Spezialprodukte
  • Proteinsubstitution mit phenylalaninfreien Aminosäuren
  • Zielwerte:
  • 42-240 μmol/l bis 10. Lebensjahr
  • 42-900 μmol/l bis 16. Lebensjahr
  • 42-1200 μmol/l ab 16. Lebensjahr
  • regelmäßige Therapieüberwachung
  • Eltern können "Kapillarblutabnahme auf Trockenblutkarte" selbst durchführen
  • BH4 Gabe bei milder PKU wird noch in klinischen Studien  geprüft

Komplikationen

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Es sind beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase keine Komplikationen bekannt.


Zusatzhinweise

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?

Beim Defekt der Phenylalaninhydroxylase sollte zusätzlich folgendes beachtet werden:

  • Einteilung nach Schweregrad:
  • Klassische Phenylketonurie (PKU):
  • Phenylalaninkonzentration > 1.200
  • PAH-Restaktivität: < 1 %
  • Milde PKU :
  • Phenylalaninkonzentration > 600 - 1200
  • PAH-Restaktivität: 1-3 %
  • Milde Hyperphenylalaninämie (MHP):
  • Phenylalaninkonzentration: > 120 - 600
  • PAH-Restaktivität: 3 -10 %

Literaturquellen

Defekte der Phenylalaninhydroxylase

Bearbeitungsstatus ?
  1. Mayatepek E. (2007) - Pädiatrie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  2. Friedrich Carl Sitzmann (2006) - Duale Reihe - Pädiatrie - Taschenbuch-Georg Thieme Verlag
  3. Kiess, Merkenschlager, Pfäffle, Siekmeyer  (2008) - Therapie in der Kinder und Jugendmedizin- Elsevier, Urban & Fischer Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen