Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Definition

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Coxitis fugax ist die häufigste Arthritis im Kindesalter und tritt im Alter zwischen 2-10 Jahre. Parainfektiös auftretende virale Arthritiden treten in direktem zeitlichem Zusammenhang mit einer Virusinfektion auf.


Ätiologie

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Zugrunde der Coxitis fugax und parainfektiös auftretenden viralen Arthritiden liegt eine Virusinfektion.

  • in Rahmen der Immunreaktion kommt es zu entuzündlichen Veränderungen der Synovia

Epidemiologie

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Coxitis fugax tritt gehäuft bei Kindern zwischen 2-10 Lebensjahr. Die Parainfektiös auftretende virale Arthritiden sind häufiger als die juvenile idiopathische Arthritis.


Differentialdiagnosen

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Anamneseerhebung einer Coxitis fugax und parainfektiös auftretenden viralen Arthritiden ist zu beachten:

  • plötzliche Hüfgelenksschmerzen?
  • leichtes Fieber?
  • Atemwegsinfekt oder Magendarmgrippe vor ein paar Wochen?
  • Vorerkrankunge?
  • Medikamentenanamnese

Diagnostik

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Zur diganostischen Abklärung einer Coxitis fugax und parainfektiös auftretenden viralen Arthritiden sind relevant:

  • Labor: Leukozytose und Erhöhung der BSG in manchen Fällen
  • Sonographie (Gelenkerguss)
  • Röntgen (Lateralisation des Hüftkopfes)
  • Gelenkpunktion: klare sterile Flüssigkeit
  • bei unklaren Fällen MRT

Klinik

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Das klinische Bild einer Coxitis fugax und parainfektiös auftretenden viralen Arthritiden zeigt sich folgendermaßen:

  • Schmerzhinken und Einschränkung der passiven und aktiven Beweglichkeit des Hüftgelenkes
  • Schmerzen in der Leiste mit Austrahlung in das Kniegelenk
  • leichtes Fieber
  • vor Beginn der Arthritis treten je nach Virus unterschiedliche Symptome wie Pharyngitis, Diarrhoe, Exantheme

Therapie

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Die Erkrankung Coxitis fugax, sowie parainfektiös auftretende virale Arthritiden, ist harmlos, selbstlimitierend und hinterläßt keine bleibende Schäden. Die Tharapie richtet sich nach den Beschwerden:

  • Ibuprofen Kinder ab 6 Jahren 10-15 mg/kg KG/d
  • Paracetamol 10-15 mg/kg KG/d
  • Entlastung des Gelenkes durch Bettruhe und Gehschtützen

Komplikationen

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Es sind keine Spätfolgen bei Coxitis fugax und parainfektiös auftretenden viralen Arthritiden bekannt.


Zusatzhinweise

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?

Zum Thema Coxitis fugax und parainfektiös auftretenden viralen Arthritiden liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Coxitis fugax und parainfektiös auftretende virale Arthritiden

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007) Mayatepek E - Lehrbuch Pädiatrie - Urban & Fischer, Elsevier
  2. (2001) Klausbuckup K, Kinderortopädie - Thieme Verlag
  3. (2007) Orthopädische Universitätsklinik Essen, Fachinformation: Hüftschnupfen
  4. (2009) Karow T, Lang R - Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie - Karow

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen