Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Definition

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Clonidin ist ein partieller Agonist der zentralen α2-Rezeptoren.


Ätiologie

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Die Wirkung von Clonidin:

  • hängt stark von den Noradrenalinkonzentration im Gewebe ab
  • nach i.v. Injektion steigt der arterielle Blutdruck vorübergehend durch die Stimulation postsynaptischer α-Rezeptoren der Gefäße an
  • danach folgt ein länger anhaltender Blutdruckabfall mit Bradykardie und Abnahme des Herzminutenvolumens
  • zentrale α2-Rezeptorstimulation, periphere α2-Rezeptorhemmung

Epidemiologie

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Die Pharmakokinetik von Clonidin:

  • Wirkungseintritt: 5-10 min nach i.v. Applikation
  • Wirkdauer - 1-4 h
  • HWZ: 8 h

Differentialdiagnosen

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Für die Anamnese sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Medikamentenanamnese
  • Nebenerkrankungen
  • Allergien

Bei der Anamnese folgende Kontraindikationen von Clonidinbeachten:

  • Sick-Sinus-Syndrom mit Bradykardie
  • Phäochromozytom
  • strenge Indikationsstellung in der Schwangerschaft

Diagnostik

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Ein abruptes Absetzen einer Clonidin-Dauermedikation kann eine akute hypertensive Krise auslösen => die Zufuhr muss perioperativ fortgesetzt werden.


Klinik

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Die Indikationen von Clonidin:

  • Hypertonie
  • Alkoholentzugsdelir (sympathomimetische Symptome ↓)

Therapie

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Die Dosierung von Clonidin:

  • i.v. 1 ml mit 9 ml NaCl vedünnen, initial 0,03 mg langsam i.v.
  • Perfusor: 3 Amp. auf 50 ml NaCl 0,9 % 1-5 ml/h

Behandlung der Überdosierung:

  • Beatmung
  • Atropin, Dopamin
  • Flüssigkeitszufuhr
  • α-Mimetika bei therapierefraktärer Hypotension

Komplikationen

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Für den Anästhesisten wichtige Nebenwirkungen von Clonidin:

  • orthostatische Hypotension und Bradykardie
  • Sedierung, Benommenheit, trockner Mund, Übelkeit
  • Flüssigkeitsretention mit Gewichtszunahme bei Monotherapie
  • trizyklische Antidepressiva und vermutlich auch Phenothiazine und Butyphenone schwächen die Wirkung von Clonidin

Zusatzhinweise

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Zur Clonidin gibt es derzeit keine weitere Zusatzhinweise.


Literaturquellen

Clonidin (als Dauermedikation vor OP)

Bearbeitungsstatus ?

Schäfer R, Eberhardt M (2005) - Klinikleitfaden, Anästhesie - Urban & Fischer, München

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen