Chronisches, subdurales Hämatom

Synonyme: Chronisches SDH

Definition

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Das chronische, subdurale Hämatom ist eine chronische progrediente Blutung in den Subduralraum.

  • supratentoriell: temporal oder frontobasal in 80% d.F.,fronto-parietal: 10% d.F.

  • infratentoriell: 2.%


Ätiologie

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des chronischen, subduralem Hämatom sind:

  • In 80 % d.F. traumatische Genese
  • Medikamente: ASS in ca. 16% d.F.
  • Gerinnungsstörungen/Antikoagulation: 6%
  • Alkohol: ca. 11%
  • iatrogen: Shunt-Überfunktion, Ventrikulostomie des III. Ventrikels
  • Verletzung von Brückenvenen, cortikalen Venen/Arterien

Epidemiologie

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zum chronischen, subduralem Hämatom sind zur Zeit nicht verfügbar.

  • Prädisponierende Faktoren: Alter und Hirnatrophie

Differentialdiagnosen

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Beim chronischen, subduralem Hämatom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Kopfschmerzen: Dauer? Lokalisation? Besserung durch Medikamente
  • Neue aufgetretene epileptische Anfälle?
  • bekanntes Traume innerhalb der letzten 50 Tage
  • Auffällige Persönlichkeitsveränderungen

Diagnostik

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des chronischen, subduralem Hämatom sind relevant:

  • Anamnese und neurologische Untersuchung
  • Traumahistorie
  • EEG: Fokale Suppression
  • CT: Hämatom kann nach Alter hyper-,iso-,hypo-dens sein
  • Ggf. Spiegelbildung durch Blutsedimente im CT erkennbar

Klinik

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Das chronische, subdurale Hämatom kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Kopfschmerz in 50% d.F.
  • psychische Veränderung 35%
  • fokale Ausfälle
  • Pupillenstörungen
  • selten: vestibuläre und andere Hirnstammsymptome

Therapie

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten beim chronischen, subduralem Hämatom umfassen folgendes:

Operativ:

  • Bohrlochtrepanation mit Drainage
  • Kraniektomie event. mit Membranektomie und Drainage

--> CT kontrollen nach OP

Konservativ:

  • kleine Hämatome (Hämatom < Kalottenbreite)
  • Dexamethason = umstitten,
  • Anfallsprophylaxe: hierzu gibt es keine kontrollierten Studien

Komplikationen

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?

Beim chronischen, subduralem Hämatom kommen folgende Komplikationen vor:

  • Epileptisch Anfälle

Zusatzhinweise

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?
  • ca. 90 % gute Erhohlungsrate
  • Rezidivrate 14 %

Literaturquellen

Chronisches, subdurales Hämatom

Bearbeitungsstatus ?
  • Andreas Hufschmidt, Carl Hermann Lücking, Sebastian Rauer (2009) – Neurologie compact – Georg Thieme Verlag - Stuttgart, New York
  • AWMF – Leitlinie (2008) – Schweres Schädel-Hirn Trauma
  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen