Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Synonyme: CFS

Definition

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das chronische Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom (auch Neurastenie, CFS) ist ein Symptomcomplex primär mit einer über 6 Monate andauernden unerklärbaren, persistierenden Erschöpfung und mindestens vier der unter Anamnese genannten diagnostischen Kriterien.


Ätiologie

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des chronischen Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndrom sind:

  • Überlappung mit Befunden der Fibromyalgie
  • Komorbidität: Golf-Kriegs-Syndrom, Reizdarm, multiple chemische Sensitivität, interstitielle Zystitis, Temporo-mandibuläre Dysfunktion

Epidemiologie

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zum chronischen Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndrom sind zur Zeit nicht verfügbar.


Differentialdiagnosen

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Beim chronischen Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndrom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Dauer: mind. 6 Monate
  • Konzentrationsstörung
  • über 24 Std. anhaltende Erschöpfung nach geistiger oder körperlicher Beanspruchung
  • Unerholsamer Schlaf
  • Gelenkschmerzen ohne Schwellungen oder Rötungen
  • Anhaltende Muskelschmerzen
  • Neuer oder intensiver Kopfschmerz
  • Empfindliche Hals- oder Axillarlymphknoten
  • Rauher Hals

Diagnostik

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des chronischen Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndroms sind relevant:


Klinik

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das chronische Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndrom kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Beeinträchtigungen vergleichbar mit rheumatischen Erkrankungen wie Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis oder fortgeschrittener Niereninsuffizienz oder Multipler Sklerose
  • unbekannte Remissionsquote

Therapie

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten beim chronischen Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndrom umfassen folgendes:

  • So wenig wie möglich Pharmaka
  • Trizyklische Antidepressiva bei Schlafstörungen und Schmerzen
  • Reduktion der Startdosis aufgrund der Medikamentenempfindlichkeit der Patienten
  • Individuelles Ansprechen auf Psychopharmaka
  • Nahrungssupplementierung mit Vitamin B12,C, Koenzym Q12
  • Aufgeschlossenheit für alternative Therapien

Komplikationen

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Beim chronischen Erschöpfungs-oder Müdigkeitssyndrom liegen der Zeit keine Komplikationen vor.


Zusatzhinweise

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Ähnlichkeit mit dem Fibromyalgiesyndrom


Literaturquellen

Chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom

Bearbeitungsstatus ?

1. Benkert, O., Hippius, H.: Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie. Springer Berlin 2000.

2. cdc.gov/cfs

  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen