Chronische mukokutane Kandidose

Synonyme: CMC

Definition

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Die chronische mukokutane Kandidose ist eine chronische, sehr therapieresistente Candidose der Schleimhaut, Haut und Nägel, die z.T. mit Granulombildung einhergeht.


Ätiologie

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Erreger der chronischen mukokutanen Kandidose sind: Candida albicans, seltener Candida globrata, Candida tropicalis, Candida krusei, Candida guilliermondii, Candida parapsilosis (opportunistische Erreger)
  • Diskutiert werden Assoziationen der Krankheit mit Endokrinopathien oder immunologischen Besonderheiten wie z. B.: Granulozytenfunktionsstörungen, IgG4-Subklassendefekt, fehlende Lymphozytenproliferation auf Candidaantigen u.a.

Epidemiologie

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?
  • Die chronische mukokutane Kandidose ist eine seltene chronische Erkrankung.
  • Meistens betroffen sind Patienten mit einem angeborenen, erworbenen oder auch iatrogenen zellulären Immundefekt.

Differentialdiagnosen

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der chronischen mukokutanen Kandidose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen?
  • Lokalisation? 
  • Was für Beschwerden: Juckreiz?, Schmerz?
  • Verlauf? Narbenbildung?
  • Beläge?
  • Hat sich der Befund verbreitert? Wenn ja, wohin?
  • Autoimmune Erkrankungen? andere Grunderkrankungen?
  • Medikamenteneinnahme? Selbstmedikation? bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der chronischen mukokutanen Kandidose sind relevant:

  • Anamnese
  • klinisches Bild
  • Nachweis von den Erregern aus der Pustel oder von einer mazerierten Läsion im Phasenkontrastmikroskop oder in Gram-Färbung 
  • kulturelle Anzucht innerhalb von 48 Stunden auf Sabouraud-Glukose-Agar
  • Histopathologie: Hyper- und Parakeratosen in den betroffenen Arealen

Klinik

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Folgende klinische Befunde sind für die chronische mukokutane Kandidose typisch:

  • chronische, sehr therapieresistente Infektionen der Schleimhaut, der Haut und der Nägel
  • monströse granulomatöse Entzündungen im Gesicht und an den Fingern
  • manchmal Entstehung von Candida-Granulome im Gesicht
  • oft Narbenbildung
  • begleitende bakterielle Infektionen

Therapie

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei chronischer mukokutaner Kandidose umfassen folgendes:

  • Externe Behandlung mit Amphotericin B oder Nystatin
  • bei schwerem Befall: systemische Therapie über Monate durch:

Systemische Imidazole z.B. Itraconazol, Fluconazol (50-100 mg/Tag)

alternativ

Ketoconazol (z.B bei Kindern) 1-8 mg/kg KG pro Tag

  • Rezidivprophylaxe: Fluconazol 

Prognose:

  • chronischer Verlauf
  • die Therapie bringt oft nur temporäre Remissionen

Komplikationen

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen der chronischen mukokutanen Kandidose liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?

Zu der chronischen mukokutanen Kandidose liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Chronische mukokutane Kandidose

Bearbeitungsstatus ?
  • Ingrid Moll (2005), Duale Reihe, Dermatologie, Thieme Verlag, 6. Auflage
  • Peter Altmeyer, Klaus Hoffmann (2005), Basiswissen Dermatologie: Eine vorlesungsbegleitende Darstellung, W3l GmbH Verlag
  • Claus Seebacher (2000), Dermatomykosen: Grundlagen und Therapie, Springer Verlag

  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen