Chronisch konstriktive Perikarditis

Definition

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?
  • als chronisch konstriktive Perikarditis werden narbige Folgezustände einer akuten Perikarditis bezeichnet
  • Behinderung der diastolischen Ventrikelfüllung durch Herzeinengung wegen narbigem, z.T. mit Kalkspangen durchsetztem Herzbeutel
  • Zeichen der Einflussstauung
  • Herzmuskelatrophie bei längerem Bestehen

Ätiologie

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der chronisch konstriktiven Perikarditis sind:

  • tuberkulöse Genese hierbei am häufigsten
  • akute infektiöse Perikarditis: meist Viren:Coxsackie A/B, CMV, Parvovirus B19, Adeno-, Echoviren, HIV,... Bakterien: Mykobakterien (Tbc)
  • immunologisch bedingt: Systemischer Lupus erythematodes, Rheumatisches Fieber, allergische Perikarditis, Postmyokardinfarktsyndrom (Dressler-Syndrom)/Postkardiotomiesyndrom
  • Perikarditis epistenocardiaca: innerh. 1 Woche nach Infarkt- über epikardnahen Infarkten
  • Perikarditis bei Urämie
  • Posttraumatische Perikarditis
  • Tumorperikarditis
  • Perikarditis nach Strahlentherapie

Epidemiologie

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der chronisch konstriktiven Perikarditis sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der chronisch konstriktiven Perikarditis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Müdigkeit?
  • Leistungsminderung?
  • Atemnot?
  • Oberbauchbeschwerden?
  • ausgeprägte venöse Stauung in den Halsvenen?
  • Lebervergrößerung?
  • Aszites?
  • periphere Ödeme?
  • Stauungsproteinurie?

Diagnostik

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der chronisch konstriktiven Perikarditis sind relevant:

hauptsächlich:
Klinik, Echokardiographie, CT/MRT

  • Auskultation: leise Herztöne, ev. 3.HT
  • EKG: T-Negativierung, Low voltage
  • Echokardiographie: verstärkte Echos an verkalkten Perikardschwielen, verminderte Bewegungsamplitude der Hinterwand des li. Ventrikels, verminderte diastolische Ventrikelfüllung
  • Röntgen, MRT, CT: Verkalkungen bei meist normal großem Herz

Das Missverhältnis zwischen klin. Zeichen der Rechtsherzinsuffizienz und normal großem Herz, sowie jede therapieresistente Herzinsuffizienz muss an eine konstruktive Perikarditis denken lassen! [1]


Klinik

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Die chronisch konstriktive Perikarditis kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

Rückstau des Blutes vor dem rechten Herzen:

  • Venendruck>12cmH2O
  • Kussmaul-Zeichen:paradoxer Druckanstieg des Jugularvenenpulses bei forcierter Inspiration
  • Lebervergrößerung, Aszites
  • Ödeme, Stauungsproteinurie

Low cardiac output- Syndrom

  • Schwäche, Belastungsdyspnoe, Pulsus paradoxus

Therapie

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei chronisch konstriktive Perikarditis umfassen:
Operative Entschwielung des Herzens, Perikardektomie


Komplikationen

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Nach längerer chronisch konstriktive Perikarditis treten folgende Komplikationen auf:

  • Stauungsleberzirrhose
  • Nephrotisches Syndrom

Zusatzhinweise

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?

Zur chronisch konstriktive Perikarditis liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Chronisch konstriktive Perikarditis

Bearbeitungsstatus ?
  1. [1] Herold (2009)-Innere Medizin-Köln S.218
  2. MLP Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  3. Herold,Gerd und Mitarbeiter (2009)- Herold Innere Medizin -Köln
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen