Choanalatresie

Definition

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Choanalatresie handelt es sich um einen angeborenen knöchernden oder membranösen Verschluss der Chonanen.

Dieser Verschluss kann einseitig oder beidseitig sein. 

Es werden drei verschiedene Typen der Choanalatresie unterschieden:

  • Atresia intranasalis (Atresieplatte liegt wenige millimeter vor der Choane)
  • Atresia marginalis (Atresieplatte liegt auf Höhe der Choane)
  • Atresia retronasalis (Atresieplatten liegen hinter der Choane im Epipharynx) [2]

[3,5]


Ätiologie

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ätiologie der Choanalatresie ist bisher noch ungeklärt. Es existieren bisher nur einige Theorien zur Entwicklung einer Choanalatresie:

  • Weiterbestehen der Bukkopharyngealmembran
  • Weiterbestehen der Nasobukkalmembran
  • abnormes Bestehenbleiben von mesodermalem Gewebe

[2]


Epidemiologie

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologie der Choanalatresie:

  • Inzidenz liegt bei 1/8000
  • Mädchen sind bevorzugt betroffen
  • bei einseitiger Fehlbildung ist überwiegend die rechte Seite betroffen
  • 70% knöchernd-membranöser und 30% rein knöchernder Verschluss
  • in 49% assoziiert mit anderen Fehlbildungen (vor allem im Rahmen der CHARGE-Assoziation)

[1,3]


Differentialdiagnosen

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese bei der Choanalatresie: 

bei der beidseitigen Choanalatresie:

  • läuft das Kind blau an? vorallem beim Trinken?
  • bessern sich die Symptome wenn das Kind schreit?
  • wann traten die Symptome auf? 

bei der einseitigen Choanalatresie:

  • beim Schnupfen nur Ausfluss aus einem Nasenloch? schon immer?
  • läuft das Kind beim Trinken blau an?
  • bekommt das Kind beim Schreien wieder eine rosa Farbe?

Diagnostik

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostik beim Verdacht auf eine Choanalatresie:

  • Sondierung der Choane mittels eines dünnlumigen Katheter
  • Spiegelprobe nach Czermak (durch Beschlag auf einer Metallplatte sichtbar gemachter Luftzug aus dem jeweiligen Nasenloch)
  • Applikation einiger Tropfen Methylenblau in die Nase und Beurteilung des Übertritts in den Oropharynx
  • Watte vor das Nasenloch halten um den Luftstrom zu beurteilen
  • bei Auffäligkeiten bei den oben genannten Untersuchungen: sorgfältige endoskopische Untersuchung nach Abschwellung der Nasenschleimhaut
  • CT

[1]


Klinik

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Symptome der Choanalatresie:

beidseitige Atresie:

einseitige Atresie:

  • meist erst späte Diagnose
  • einseitige Rhinorrhoe 

[1,2,3]


Therapie

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Therapieoptionen bei Choanalatresie:

  • Atemhilfe als Erstmaßnahme bei Neugeborenen mit beidseitiger Atresie (Intubation oder Guedel-Tubus)
  • Legen einer transoralen Magensonde
  • endoskopisch kontrollierte endonasale Eröffnung der Atresieplatte und Einlegen eines Platzhalters für mehrere Wochen (zur Vermeidung einer Stenose)
  • bei einseitiger Atresie: elektive chirurgische Eröffnung der Atresieplatte
  • Einlegen eines Paukenröhrchens bei einer Tubenfunktionsstörung

[1,3,5]


Komplikationen

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der Choanalatresie:

  • Akutes Atemnotsyndrom (direkte postnatale Zyanose)
  • chronische Mittelohrentzündungen durch eine Tubenfunktionsstörung

Zusatzhinweise

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Choanalatresie sollten keine Fütterungsversuche unternommen werden, sondern ausschließlich Sondennahrung verabreicht werden.


Literaturquellen

Choanalatresie

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2010) Havel M, Nicolai T, Betz CS, Berghaus A, Leunig A - Symptome und Therapie der Choanalatresie - Stents weiterhin umstritten - Klinische Pädiatrie 222(7)
  2. (2009) Götte K, Nicolai T - Pädiatrische HNO-Heilkunde - Elsevier, München
  3. (2009) Reiß M, Facharztwissen HNO-Heilkunde - Springer, Heidelberg
  4. (2008) Hoehn T, Humpl T, Zimmermann A, Dzietko M, Nicolai T, Hansmann G - Besondere Notfallsituationen bei Früh- und Reifgeborenen - Monatszeitschrift Kinderheilkunde 156(5)
  5. (2001) Strutz J, Mann W - Praxis der HNO-Heilkunde, Kopf- u. Halschirurgie - Thieme, Stuttgart

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen