Chloasma

Synonyme: Melasma, Chloasma uterinum

Definition

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Die Chloasma (auch Hyperpigmentierung) stellt eine verstärkte Pigmentierung der Haut, insbesondere des Gesichtes (Schläfen, Wangen, Stirn) aufgrund einer übersteigerten Melaninproduktion dar. Unterschieden wird in die generalisierte (als Folge von systemischen Erkrankungen) und die lokalisierte (exogen, hormonell oder genetisch bedingt) Chloasma.


Ätiologie

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Chloasma sind:

  • erhöhte Melaninbildung, erworbene Hyperpigmentierung
  • Verstärkung bei Sonnenexposition

Die Chloasma wird unterteilt in:

  • Chloasma uterinum/gravidarum in Schwangerschaft
  • Chloasma hormonale (Pille/Tumoren)
  • Chloasma cosmeticum (Kosmetika, vaselinehaltige Externa)
  • Chloasma medicamentosum (z.B. Phenytoin)

Epidemiologie

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Chloasma sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Chloasma sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Schwangerschaft?
  • orale Kontrazeptiva?
  • andere Medikamente? Phenytoin?
  • Hyperpgimentierung nach Sonneneinstrahlung vermehrt?

Diagnostik

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Chloasma sind relevant:

klinische Inspektion:

  • flächenhafte Hyperpigmentierungen
  • meist an Stirn, Schläfen, Wangen, Oberlippe
  • scharf begrenzt
  • unregelmäßig geformt
  • gelblich-bräunlich

Lebererkrankung (Zirrhose) ausschließen!


Klinik

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Die Chloasma wird durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • meist bei Frauen, häufiger bei dunklem Hauttyp
  • umschriebene Hyperpigmentierungen (gelblich-bräunliche Flecken), scharf begrenzt, teils flächenhaft, unregelmäßige Form, an Stirn, Schläfen, Wangen, Oberlippe
  • manchmal etwa symmetrisch
  • vermehrt nach Sonneneinstrahlung

Therapie

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Chloasma umfassen folgendes:

  • konsequenter Sonnenschutz
  • auslösende Medikamente ggf. absetzen
  • Camouflage-Make-up
  • ev. Peeling
  • ev. Depigmentierung mit Hydrochinon versuchen (ev. in Kombination mit Vitamin-A-Säure), kann unregelmäßige Pigmentflecken hinterlassen!
  • ev. Depigmentierung mit Azelainsäure

Komplikationen

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen der Chloasma liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Zu der Chloasma liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Chloasma

Bearbeitungsstatus ?

Altmeyer P (2005) Therapielexikon Dermatologie und Allergologie: Therapie kompakt von A bis Z - Springer, Berlin

  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen